Airbus stoppt Produktion des A380 – Risiko für Anleger der Airbus A380 Flugzeugfonds

Im Februar 2019 gab die Entscheidung des A380 Großkunden Emirates den Ausschlag für die Einstellung der Produktion des Riesenvogels. Der einzige verbliebene A380 Großkunde Emirates hat einen Teil seiner letzten Bestellung in Aufträge über die kleineren Modelle A330 und A350 umgewandelt. Für Airbus lohnt sich damit die Weiterproduktion des A 380 nicht mehr. Die letzten Exemplare des Airbus A380 werden 2020/2021 ausgeliefert. Welche Konsequenzen ergeben sich damit für die Anleger der zahlreichen Flugzeugfonds, die den Airbus A380 halten?

Dabei handelt es sich um folgende Airbus A380 Flugzeugfonds:

Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 130 Flugzeugfonds V
Airbus A380 Flugzeugfonds Doric Flugzeugfonds 3
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 131 Flugzeugfonds VI & VII
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 135 Flugzeugfonds X
Airbus A380 Flugzeugfonds Doric Flugzeugfonds 6
Airbus A380 Flugzeugfonds Hansa Treuhand SKY CLOUD – A380
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 136 Flugzeugfonds XI
Airbus A380 Flugzeugfonds Hannover Leasing 200 Flight Invest 49
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 137 Flugzeugfonds XII
Airbus A380 Flugzeugfonds Hansa Treuhand SKY CLOUD II – A380
Airbus A380 Flugzeugfonds Hansa Treuhand SKY CLOUD III – A380
Airbus A380 Flugzeugfonds Lloyd Fonds AG A380 Singapore Airlines
Airbus A380 Flugzeugfonds Hansa Treuhand SKY Cloud IV – A380
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 139 Flugzeugfonds XIII
Airbus A380 Flugzeugfonds Hansa Treuhand 209 Flight Invest 50
Airbus A380 Flugzeugfonds WealthCap Aircraft 25
Airbus A380 Flugzeugfonds WealthCap Aircraft 26
Airbus A380 Flugzeugfonds Hannover Leasing Flight Invest 51
Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 140 Flugzeugfonds XIV

Wie lange lauf die Airbus A380 Flugzeugfonds?

Die Laufzeiten der Airbus A380 Flugzeugfonds sind sehr unterschiedlich. Die reguläre Grundlaufzeit des Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 129 Flugzeugfonds IV war bis 2017. Der letzte Airbus A380 Flugzeugfonds DS-Fonds Nr. 140 Flugzeugfonds XIV läuft regulär bis zum November 2024. In allen Fällen gibt es die Option, dass die betreffenden Airlines, das sind die Singapore Airlines, die Emirates und die Air France, die Leasingverträge verlängern.

Sind die Ausschüttungen der Airbus A380 Flugzeugfonds gesichert?

Viele Anleger der Airbus A380 Flugzeugfonds werden sich auch darüber freuen, dass die Ausschüttungen wie geplant erfolgt sind. Anleger eines Airbus A380 Flugzeugfonds müssen sich aber auch darüber im Klaren sein, dass diese Ausschüttungen möglicherweise nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden, sondern unter dem Vorbehalt der Rückforderung gemäß § 172 HGB stehen.

Rückforderung der Ausschüttungen der Airbus A380 Flugzeugfonds
Die Gefahr der Rückforderung von Ausschüttungen hat sich durch die Entscheidung von Airbus, die Produktion des Riesenvogels A380 einzustellen, deutlich erhöht. Schon jetzt werden einzelne Airbus A380 aus diversen Flugzeugfonds gar nicht mehr geflogen, sondern dienen als eine Art Ersatzteillager. Die Flugzeuge werden also ausgeschlachtet, um als Ersatzteilen in anderen Airbus A380 wieder verwendet zu werden. Ein Recyclingprogramm der besonderen Art. Droht irgendwann die Insolvenz, die die Rückforderung der Ausschüttungen auslöst?

Was können Anleger der Airbus A380 Flugzeugfonds tun?
Die allermeisten der Airbus Flugzeugfonds sind über Banken vermittelt worden. Neben der für alle Anlageberater geltenden Aufklärungspflicht für die mit der Beteiligung am Flugzeugfonds verbundenen Risiken müssen Banken auch über die Innenprovision aufklären, die sie neben dem Agio für die Vermittlung einer Beteiligung an einem Airbus Flugzeugfonds erhalten.

Interessenkonflikt der Banken bei Airbus A380 Flugzeugfonds?
Der Bundesgerichtshof hat dazu entschieden, dass die Zahlung einer Innenprovision für die vermittelnde Bank einen Interessenkonflikt darstellt, über den sie den Anleger eines Airbus Flugzeugfonds ungefragt aufklären muss. Zudem gehört zu den Aufklärungspflichten auch der Hinweis, dass ein Anleger eines Airbus Flugzeugfonds nicht Ausschüttungen mit Gewinn gleichsetzen darf. Gewinne sind im Jahresabschluss als solche ausgewiesen. Regelmäßig erfolgen aber Ausschüttungen unabhängig von der tatsächlichen Gewinnsituation des entsprechenden Airbus Flugzeugfonds aus der überschüssigen Liquidität.

Bilanzierte Gewinne bei Airbus A380 Flugzeugfonds?
Wenn der Airbus Flugzeugfonds ins Trudeln gerät oder gar in die Insolvenz geht, besteht die Verpflichtung, nicht durch Gewinn erwirtschaftete Ausschüttungen gemäß § 172 HGB wieder zurückzuzahlen. Über diese feinen Unterschiede, die den Anlegern regelmäßig nicht bekannt sind, muss der Anlageberater umfassend und verständlich aufklären.

Schadensersatz der Anleger der Airbus A380 Flugzeugfonds
Wird ein Anleger falsch beraten oder wird er nicht hinreichend aufgeklärt, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Airbus A380 Flugzeugfonds nicht gezeichnet. Er erhält sein Geld zurück – Zug um Zug gegen Übertragung der Anteile.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie als Anleger eines Airbus A380 Flugzeugfonds Fragen zu diesem Thema haben und Näheres wissen möchten, rufen Sie einfach an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.