Aquila WaldINVEST III

Die Aquila Waldinvest GmbH & Co. KG ist ein im Jahre 2007 aufgelegter geschlossener Fonds, der sich auf den Bereich der Forstwirtschaft spezialisiert hat. Insbesondere Brasilien stellt für die Aquila WaldINVEST III ein attraktives Investmentziel dar. Seitdem die Aquila WaldINVEST III am Markt ist, erlebt sie eine stetige Talfahrt. In den Jahren 2009 und 2010 begann die Historie des Forstwirtschafts-Fonds. Damals wurde er mit einem Emissionskapital von etwa € 14.500.000 am Markt platziert. Das Kapital floss in eine brasilianische Aktiengesellschaft, die verschiedenste wirtschaftliche Aktivitäten rund um den dortigen Wald vollführt. Insbesondere die Bewirtschaftung des Naturwaldes, von Wiederaufforstungsflächen und Plantagen stehen im Fokus dieser AG. Die letzten Jahre haben deutlich gemacht, dass sich die Aquila WaldINVEST III mit ihrem Forst-Fonds schlicht überhoben hat. Die Anleger sind mittlerweile mehr als unzufrieden, da jeder erscheinende Prospekt eine neuerliche Hiobsbotschaft offenbart. Resch Rechtsanwälte raten sicherheitsorientierten Anlegern zu einer anderen, stabileren Geldanlage.

Aquila WaldINVEST III: Fehlerhafte Prospektprognosen

Auf dem Papier klang eine Investition in den Jahren 2009/2010 nach einer stabilen Geldanlage. Auch die Tatsache, dass das Anlagekapital in eine lobenswerte, nachhaltige Sache fließt, war sicherlich Antrieb für viele umweltbewusste Anleger. Die Aquila selbst bezeichnet ihre Waldinvestments als die perfekte Kombination von „Ökologie und Ökonomie im Kontext der Nachhaltigkeit“. Wie sich nach einigen Jahren herausstellte, konnte die Aquila WaldINVEST III ihren ruhmreichen Worten keine Taten folgen lassen. Stück für Stück entfernte sie sich weiter von ihren ursprünglichen Prognosen. Es sollte bis zum Jahr 2024 ein Gesamtmittelrückfluss von rund 315% stattfinden. Bereits im Jahr 2015 waren es jedoch nur knapp 95%. Dies und die Tatsache, dass bislang lediglich 11% ausgeschüttet wurden, sorgt für verprellte Anleger. Auf lange Sicht ist diesbezüglich keine Besserung zu erwarten.

Aquila WaldINVEST III: Unterschätzte Standortprobleme
Für die Aquila WaldINVEST III stellte ein Waldinvestment in Brasilien ein vielversprechendes wirtschaftliches Agieren dar. Allerdings wurde sie eines besseren belehrt. Wie sich schnell herausstellte, sah sich die Aquila WaldINVEST III mit komplizierten örtlichen Begebenheiten konfrontiert, die sie schlicht unterschätzte. Beispielhaft zu nennen seien hierbei die ortstypischen Anbau- und Ernterisiken.

Aquila WaldINVEST III: Unerfahrenheit und Verschleierung von Risiken
Die Aquila WaldINVEST III suchte ihr Glück in einem Waldinvestment und bewarb diese in ihrem Prospekt als stabile und vor allem nachhaltige Geldanlage. Was die Anleger allerdings nicht kannten, war die Unerfahrenheit der Aquila WaldINVEST III im Bereich der Forstwirtschaft. Der herausgegebene Prospekt offenbarte unrealistische Vermarktungsziele und verliert kein Wort über die global jederzeit schwankenden und schlimmstenfalls stagnierenden Holzpreise. Am verwerflichsten ist die Tatsache, dass die Aquila WaldINVEST III sich und ihren Vertragspartner (IWC) als erfahren im Bereich der brasilianischen Forstwirtschaft bezeichnet hat. Da eindeutig Gegenteiliges der Fall ist, können Resch Rechtsanwälte von einer Beteiligung nur vehement abraten.


Aquila WaldINVEST III: Enttäuschte Anleger haben rechtliche Möglichkeiten
Wem eine Investition in die Aquila WaldINVEST III fälschlicherweise als sichere und risikoarme Geldanlage verkauft wurde, kommen Rechte zu. Da Anlageberater zu einer umfassenden Aufklärung über die Risiken verpflichtet sind, steht dem Anleger nach ergangener Falschberatung ein Schadensersatzanspruch zu. Darüber hinaus entsteht gemäß ständiger Rechtsprechung des BGH ein Recht zur außerordentlichen Kündigung der Beteiligung.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Aquila WaldINVEST III die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030- 8859770 oder füllen Sie den Fragebogen aus.



Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.