Rising Star ++ Asia Capital Private Equity Winner ++ Blindpool mit Totalverlustrisiko

 

Das Schweizer Emissionshaus  Rising Star hat im Jahr 2007 den Private Equity Fonds Asia Private Capital Equity Winner Beteiligungs GmbH & Co. KG aufgelegt. Anlegern droht mit dem Blind Pool auch  das Risiko des Totalverlustes. Können Anleger des Asia Capital Equity Winner ihre Beteiligung kündigen und ihr Geld zurückverlangen?

 

Wie beteiligen sich Anleger am Asia Capital Equity Winner?

Der Private Equity Fonds Asia Capital Equity Winner, der in Leistungsbilanzen einem Investitionsprogram Star Private Equity Asia Pacific zugeordnet wird, gibt den Anlegern die Möglichkeit, sich mittelbar über den Treuhandkommanditisten oder als Direktkommanditisten an dem Fonds zu beteiligen. Das Kommanditkapital beläuft sich auf 25 Millionen Euro.

 

Was macht Rising Star Asia Capital Equity Winner?

Der Private Equity Fonds Rising Star Asia Capital Equity Winner verfolgt das Ziel, Anleger an dem Erwerb von Unternehmungsbeteiligungen in Asien und in globalen investierenden Privat Equity Fonds teilhaben zu lassen. Die Fondsgesellschaft will sich dazu an dem Private Equity Dachfonds Star Private Asia Pacific L.P. auf Guernsey beteiligen. Der Dachfonds wird im Rahmen des STAR Private Equity Asia Pacific Fondsprogramm investieren. Die Investitionen sind große Buyouts, mit Market Buyouts, Wachstumsfinanzierungen und auch Investitionen mit Venture Capture geplant. 

 

Verwirrender Wortschwall im Prospekt des Asia Capital Equity Winner

Im Verkaufsprospekt heißt es dazu, dass im Rahmen von Primary Investments und Secondary Investments sowohl in der Private Equity Fonds investiert wird, deren Investmentfokus überwiegend auf Asien (einschließlich Australien/Ozeanien) („Zielregion“) gerichtet ist, als auch in global investierende Private Equity-Fonds, deren Anlagefokus voraussichtlich auch auf die Zielregion gerichtet ist („Zielfonds“) und die zum Großteil nicht börsennotierten Unternehmen („Beteiligungsunternehmen“) Eigenkapital und eigenkapitalähnliche Finanzmittel zur Verfügung stellen.

Wie soll der Anleger des Asia Capital Equity Winner das verstehen?

Manchem Anleger wird bei einem solchen nebulösen Wortschwall richtig schwindelig werden. Besser kann man ein Blind Pool Risiko nicht beschreiben. Hoffentlich wissen die Initiatoren am Ende noch, wo das Geld investiert wird. Sonst gibt es nur Asia Capital Private Equity Looser.

Risiko des Totalverlustes bei Asia Capital Private Equity Winner

Spätestens jetzt muss jedem Anleger deutlich werden, dass der Rising Star Asia Capital Equity Winner Fonds eine hochspekulative Anlage mit erheblichen unternehmerischen Risiken ist. Dazu gehört natürlich auch das Insolvenzrisiko. Für sicherheitsorientierte Anleger ist diese Beteiligung völlig ungeeignet. Ein Vermittler muss seine Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Den Rising Star Asia Capital Private Equity Winner wird man nur mutigen risikoaffinen Anlegern empfehlen dürfen.

Anleger des Asia Capital Private Equity Winner verlangen Schadensersatz

Wird ein Anleger falsch beraten, stehen ihm Schadensersatzansprüche zu. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Rising Star Asia Capital Private Equity Winner nicht gezeichnet.

16.12.2015

 

 

Rising Star ++ Asia Capital Private Equity Winner ++ Blindpool mit Totalverlustrisiko
Rising Star ++ Asia Capital Private Equity Winner ++ Blindpool mit Totalverlustrisiko

 

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Rising Star Asia Capital Private Equity Winner die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.