Buss Global Containerfonds 11 USD

Die Buss Capital AG hat im Jahr 2011 den  Containerfonds Buss Global Containerfonds 11 USD platziert. Er ist in US-Dollar notiert und soll dadurch Kosten für währungssichere Geschäfte ersparen. Trotzdem ist er für sicherheitsorientierte Anleger ungeeignet. Anleger fragen sich, ob sie ihre Beteiligung beenden und ihr Geld zurückverlangen können.

Basisdaten zum Buss Global Containerfonds 11 USD
Das Gesamtinvestitionsvolumen des Buss Global Containerfonds 11 USD beträgt insgesamt US-Dollar 219.516.000,00. Der Fremdfinanzierungsanteil beträgt USD 124.232.000,00.

Der Containerfonds Buss Global Containerfonds 11 USD beteiligt sich an einer breit diversifizierten Containerflotte, die aktiv über Singapur gemanagt wird. Das Portfolio zielt auf die Vermietung von Standard-, Spezial- und Kühlcontainern, die mit unterschiedlichen Vertragslaufzeiten angeboten werden. Für sicherheitsorientierte Anleger ist dieses Produkt nicht geeignet. Anleger sind von den großen Verwerfungen des Containermarktes, wie der Insolvenz der großen koreanischen Reederei Hanjin, erheblich betroffen.

Der Buss Global Containerfonds 11 USD musste aus Altersgründen auch  mehr Container abstoßen als geplant. Dieses führt zu geringeren Einnahmen.

Buss Global Containerfonds 11 USD: Haftung des Kommanditisten
Für sicherheitsorientierte Anleger ist eine solche Beteiligung ohnehin nicht geeignet. Dem Anleger muss deutlich gemacht werden, dass Ausschüttungen nur dann sicher sind, wenn sie tatsächlich aus bilanzierten Gewinnen entstanden sind. Viele Anleger wissen aber nicht einmal, dass sie einer Kommanditgesellschaft beigetreten sind und dass sie Haftungspflichten übernehmen, wenn sie gewinnunabhängige Ausschüttungen erhalten. Die Haftung des Anlegers ist zwar grundsätzlich beschränkt, wenn die Einlage vollständig erbracht ist.

Buss Global Containerfonds 11 USD:  Rückforderung von Ausschüttungen

Werden aber Ausschüttungen gemacht, die nicht aus Gewinnen erwirtschaftet sind, lebt die Haftung in Höhe dieser Ausschüttungen wieder auf. Nach der Auffassung des Bundesgerichtshofes muss der Anleger darüber informiert werden, dass von ihm in diesem Falle die Rückforderung der Ausschüttungen gemäß § 172 HGB droht, wenn der Fonds in Liquiditätsschwierigkeiten kommt oder gar die Insolvenz eintritt. Über dieses Risiko muss der Anleger aufgeklärt werden.

Buss Global Containerfonds 11 USD: Aufklärung über Laufzeit

Der Anleger muss auch wissen, dass er während der geplanten Laufzeit von 7 Jahren grundsätzlich nicht aus der Kommanditgesellschaft ausscheiden kann. Es fehlt die Fungibilität, also die Handelbarkeit. Daran ändert auch nichts, dass es einen Zweitmarkt gibt, auf dem derartige Beteiligungen verkauft werden können.

Buss Global Containerfonds 11 USD: Bank muss Provisionen offenlegen

Wird die Beteiligung über eine Bank vermittelt, muss diese über die Kick-back-Zahlung aufklären, die sie neben dem Agio für die Vermittlung der Beteiligung an dem Buss Global Containerfonds 11 USD erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht hier einen Interessenkonflikt, der dem Anleger ungefragt offenbart werden muss.

Buss Global Containerfonds 11 USD. Schadensersatz für Anleger
Der Anlageberater muss also seinen Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Er muss prüfen, ob unter Berücksichtigung der oben genannten Kriterien der von ihm empfohlene Buss Global Containerfonds 11 USD zu den persönlichen Bedürfnissen seines Kunden passt. Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wichtige Informationen verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Buss Global Containerfonds 11 USD  nicht gezeichnet.

19.12.2016

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des BussGlobal Containerfonds 11 USD  die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.