BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg”

Im Jahr 2011 wurde von der BUSS Capital AG der Schiffsfonds BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG aufgelegt. Die Prognosen werden nicht eingehalten. Anleger fragen sich, ob sie eine Rückabwicklung verlangen können.

Basisdaten zum BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg“
Das Gesamtinvestitionsvolumen des BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” beträgt € 13.074.000,00. Die Anleger erbringen davon den Betrag € 7.950.000,00. Die Fremdfinanzierung beläuft sich auf USD 7.000.000,00 und € 5.124.000,00. Der BUSS Schiffsfonds BUSS Global Containerfonds 12 hält das Containerschiff MS „BC Hamburg“. Es ist an die dänische Reederei Maersk Line verchartert und steht dort als sogenannter Feeder hauptsächlich in Zubringer- und Verteilerdiensten. Eine feste Laufzeit gibt es bei dem BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg“ nicht. Je nach Marktlage soll der BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” zwischen 5 und 15 Jahren laufen. Auf dem Zweitmarkt wurde der Fonds im Januar 2017 nur noch mit 1,5 % gehandelt. Es droht der Totalverlust.

BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” leidet unter Problemen
Von Anfang an hatte der BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” mit diversen Problemen zu tun. Die Chartereinnahmen lagen aufgrund von Wechselkursrisiken erheblich hinter den Erwartungen zurück. Hinzu kommen technische Probleme, wie Probleme mit dem Turbolader für die Hilfsdiesel und Notdiesel, die Auszahlungen nicht zulassen. Der Darlehensvertrag verlangt, dass Liquiditätsreserven vorhanden sind, bevor Ausschüttungen vorgenommen werden können.

BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg“ nicht für sicherheitsorientierte Anleger
Für sicherheitsorientierte Anleger war die Beteiligung an dem BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” ohnehin nicht geeignet. Im Jahr 2011 bestand bereits ein Überangebot an Charter- und Frachtkapazitäten, das allen Schiffsfonds erheblich zu schaffen gemacht hat. Das hätte auch jeder Anlageberater seinem Kunden erklären müssen. Ein Anlageberater muss anleger- und anlagegerecht beraten. Vor diesem Hintergrund hätte der BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” nur besonders „mutigen“ Anlegern empfohlen werden können, die bereit sind, das sich inzwischen abzeichnende Risiko des Totalverlustes auch einzugehen.

BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg“: Anleger fordern Schadensersatz

Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem BUSS Schiffsfonds 4 – MS „BC Hamburg” nicht gezeichnet.

04.08.2017

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Buss Schiffsfonds 4 MS "BC Hamburg"die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.