BVT Ertragswertfonds Nr. 4 ++ Immobilienfonds

Im Jahr 2009 wurde von der BVT Unternehmensgruppe der Immobilienfonds BVT Ertragswert Nr. 4 platziert. Ausschüttungen erfolgen nicht planmäßig. Anleger fragen sich, ob sie ihre Beteiligung an dem BVT Ertragswertfonds Nr. 4 rückabwickeln können.

Basisdaten des BVT Ertragswertfonds Nr. 4
Das Gesamtinvestitionsvolumen des BVT Ertragswertfonds Nr. 4 beläuft sich auf € 47.156.000,00. Die Anleger erbringen davon mit ihren Einlagen den Betrag von € 20.019.000,00. Das Agio beträgt € 1.000.000,00. Der Rest ist Fremdkapital in einer Höhe von insgesamt € 25.486.000,00. Dieses Fremdkapital beinhaltet einen ursprünglichen Betrag von CHF 15.286.503,00. Bis zum Jahr 2016 betrugen die kumulierten Ausschüttungen laut Zweitmarkt.de 38 %. Der Immobilienfonds BVT Ertragswertfonds Nr. 4 ist an folgenden Gewerbeimmobilien in Deutschland beteiligt:

- Büro- und Geschäftsgebäude in Bonn, Oxfordstraße 15
- Bürogebäude in Bonn, Oxfordstraße 19
- Bürogebäude in Bonn, Euskirchener Straße 80
- Produktions- und Lagerhalle in Bornheim, Allertstraße 13
- Einzelhandelsobjekt in Bornheim-Walberberg, Walberberger Straße 59
- Einzelhandelsobjekt in Kerpen-Buir, Zum Schlichshof 1
- Einzelhandels-Nahversorgungszentrum in Ladenburg, Wallstadter Straße 56


Der Immobilienfonds BVT Ertragswertfonds Nr. 4 konnte durch langfristig abgeschlossene Mietverträge die zunächst zugesagten Ausschüttungen von 6 % p. a. bis zum Jahr 2013 halten.

BVT Ertragswertfonds Nr. 4 leidet unter Wechselkursrisiko
Danach verringerten sich die Zahlungen an die Anleger. Probleme machen auch die Wechselkursschwankungen im Verhältnis zu dem Schweizer-Franken-Kredit. Das hat dazu geführt, dass eine erhöhte Liquiditätsreserve vorgehalten werden muss. Auf dem Zweitmarkt wurde der BVT Ertragswertfonds Nr. 4 im November 2016 mit nur noch 50,5 % gehandelt.

BVT Ertragswertfonds Nr. 4: Beteiligung mit Totalverlustrisiko
Für sicherheitsorientierte Anleger war die Beteiligung an dem BVT Ertragswertfonds Nr. 4 von vornherein nicht geeignet. Es ist eine unternehmerische Beteiligung, der immer auch das Risiko des Totalverlustes innewohnt. Viele Anleger wissen nicht einmal, dass sie sich bei der Beteiligung an dem BVT Ertragswertfonds Nr. 4 an einer Kommanditgesellschaft beteiligen und damit auch ein persönliches Haftungsrisiko eingehen.

BVT Ertragswertfonds Nr. 4: Persönliche Haftung der Anleger

Zwar ist die Haftung des Kommanditisten grundsätzlich erloschen, wenn er seine Beteiligung vollständig eingezahlt hat, werden aber Ausschüttungen vorgenommen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet sind, können diese Ausschüttungen gemäß § 172 HGB wieder zurückgefordert werden. Auf alle mit der Anlage verbundenen Risiken musste der Anleger von dem Anlageberater hingewiesen werden. Der Anlageberater muss einen Anleger anleger- und anlagegerecht beraten, so sagt es der Bundesgerichtshof.

BVT  Ertragswertfonds Nr. 4: Anleger fordern Schadensersatz

Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem BVT Ertragswertfonds Nr. 4 nicht gezeichnet.

04.08.2017

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des BVT Ertragswertfonds Nr.4 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.