CFB Fonds 168 Twins 2 ++ CFB Schiffsfonds ++ Objektschiffe verkauft

Jetzt haben die Anleger des 2008 emittierten CFB Fonds 168 Twins 2 von der Commerzbank erfahren, dass im Januar auch die MS „Maersk Nottingham“ verkauft wurde. Nach der Ende 2014 verkauften MS „Nedlloyd Marita“ sind nun beide Schiffe des CFB Fonds 168 verkauft. Es konnten aus den Verkaufserlösen die jeweiligen Kredite vollständig abgelöst werden. Auch erste Abschlagszahlungen wurden an die Anleger geleistet. Mit insgesamt 75 % Verlusten sind allerdings die Anleger bitter enttäuscht. Nach erfolgter Liquidation des Schiffsfonds CFB 168 werden sie nicht damit rechnen können, dass noch sichtbare weitere Summen fließen.

Anleger- und objektgerechte Beratung für CFB Fonds 168 erforderlich

Den Anlegern des CFB Fonds 168 Twins 2 wurde die Beteiligung als eine sichere Kapitalanlage verkauft. Auf die Risiken, die sie als Kommanditisten des CFB Schiffsfonds eingehen mussten, wurden die meisten allerdings nicht hingewiesen. Dabei hätte der Anlageberater seinen Kunden anleger- und anlagegerecht beraten müssen. Der Bundesgerichtshof verlangt, dass der Anlageberater prüft, ob der von ihm empfohlene CFB Fonds 168 Twins 2 den persönlichen Bedürfnissen seines Kunden entspricht. Für sicherheitsorientierte Anleger war deshalb der CFB Fonds 168 Twins 2 von vornherein ungeeignet. Der Vermittler hätte den CFB Fonds 168 Twins 2 nur Anlegern anbieten dürfen, die bereit sind, hohe Risiken einzugehen und die auch den Verlust ihrer Beteiligung in Kauf nehmen wollten.

CFB Fonds 168 Twins 2: Bank muss über Innenprovision aufklären

Wenn die Beteiligung über eine Bank vermittelt wurde, musste diese zudem auf die Innenprovision  hinweisen, die sie für die Vermittlung des CFB Fonds 168 Twins 2 erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht in der Zahlung einer Innenprovision (Kickbackzahlung) einen Interessenkonflikt, der dem Kunden ungefragt offenbart werden muss.

Anleger des CFB Fonds 168 können Schadensersatz verlangen

Wird der Anleger nicht hinreichend aufgeklärt oder werden ihm wesentliche Fakten, wie die Innenprovision, verschwiegen, steht dem Anleger des CFB Fonds 168 ein Schadensersatzanspruch zu. Der Anleger wird dann so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem CFB Fonds 168 Twins  2 nicht gezeichnet. Es gibt bereits zahlreiche Urteile, die den Anlegern der CFB Fonds diesen Schadensersatz zugesprochen haben.

CFB Fonds 168 Twins 2 ++ CFB Schiffsfonds ++ Objektschiffe verkauft
CFB Fonds 168 Twins 2 ++ CFB Schiffsfonds ++ Objektschiffe verkauft

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des CFB Fonds 168 Twins 2 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.