CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf

Im Jahr 2008 wurde von der CFB-Fonds Transfair GmbH  der Immobilienfonds CFB-Fonds 173 E-Plus Unternehmenszentrale Düsseldorf aufgelegt. Auf dem Zweitmarkt wird er im Juli 2017 nur noch mit 65,5 % gehandelt. Ist das ein Warnzeichen für die Anleger?

Basisdaten des CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf

Das Gesamtinvestitionsvolumen des CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf beträgt € 92.721.000,00. Die Summe setzt sich durch Beteiligung der Anleger in Höhe von € 33.665.000,00 sowie einer Fremdfinanzierung in Höhe von € 59.056.000,00 zusammen.
Die Investitionssumme floss in ein 2009 neu gebautes Büro- und Dienstleistungsgebäude in Düsseldorf, unweit des Flughafens. Von Beginn an wird das Gebäude vollständig von der E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG als Unternehmenszentrale genutzt. Die Fondsgesellschaft ist über die HAJOMINA Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. mittelbare Eigentümerin der Immobilie.

CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf: Wertverfall am Zweitmarkt
Im Jahr 2016 sind die Ausschüttungen erstmalig komplett ausgeblieben. Bis zum Jahr 2016 betrugen die kumulierten Ausschüttungen an die Anleger laut Zweitmarkt 42 %. Gleichwohl wird der CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf gemäß zweitmarkt.de zuletzt am 17.03.2017 mit nur noch 65,5 % gehandelt.

CFB- Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf: Totalverlustrisiko
Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung an dem CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf von vornherein nicht geeignet. Es ist eine unternehmerische Beteiligung, die immer dem Risiko des Totalverlustes ausgesetzt ist. Anleger müssen auf alle Risiken hingewiesen werden. Dazu gehört auch, dass man zwar als Kommanditist einer Kommanditgesellschaft grundsätzlich von der Haftung befreit ist, wenn er seine Einlage vollständig erbracht hat. Werden aber Ausschüttungen vorgenommen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden, droht grundsätzlich auch die Rückzahlung der Ausschüttungen gemäß § 172 HGB.  

CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf: Schadensersatz
Über alle Risiken muss ein Anlageberater aufklären. Wird ein Anleger falsch beraten, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf nicht gezeichnet.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des CFB-Fonds 173 E-PLUS Unternehmenszentrale, Düsseldorf die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.