ClinicAll Germany GmbH ++ Nachrangdarlehen

Die 2008 in Neuss gegründete Firma  ClinicAll Germany GmbH hat sich auf die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung spezialisiert. ClinicAll möchte kostengünstig an jedem Krankenbett Computertechnologie zur Verfügung stellen, die eine multimediale Patientenaufklärung und eine Integration von Krankenhausinformationssystemen ermöglichen soll. Schöne Worte! Von 2014 wies der Jahresabschluss einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag aus, also eine bilanzielle Überschuldung. Wie sicher sind die Nachrangdarlehen und die Anleihen der ClinicAll? Was können Anleger der ClinicAll tun?

ClinicALL Germany GmbH: Das Geschäftsmodell in kürze
Das Geschäftskonzept der ClinicAll Germany GmbH beruht auf dem Vertrieb von sogenannten Klinik-Infotainment-Systemen. Angesichts der Datenschutzsicherheit und der Sorge vieler Menschen um ihre Daten fragt sich, ob eine solche multimediale Patientenaufklärung und eine Integration von Krankenhaus-informationssystemen von den Patienten wirklich gewünscht wird. Der ebenfalls damit mögliche Zugang von Fernsehen, Radio und Internet ist angesichts der Tatsache, dass praktisch jeder mit einem Smartphone oder Tablet ausgestattet ist, eher obsolet. Letztlich bleibt die Frage offen, was ein solches Angebot dem Patienten im Krankenhaus wirklich wert ist.

ClinicALL Germany GmbH wirbt Nachrangdarlehen ein
hat zur Finanzierung dieses Geschäftsmodelles sogenannte qualifizierte Nachrangdarlehen bzw. patriarchalische Darlehen angeboten. Das Volumen beträgt rund 15 Millionen Euro mit unterschiedlichen Laufzeiten und Verzinsungen. Die Nachrangdarlehen haben eine Mindestlaufzeit von 36 Monaten bei einer Verzinsung zwischen 7 % p. a. und 9 % p. a. Darüber hinaus gibt es eine gewinnunabhängige Verzinsung von 10 % des Jahresüberschusses der ClinicAll Germany GmbH.

ClinicALL Germany GmbH: Risiken der Nachrangdarlehen
Wie aus den Bilanzen der ClinicAll allerdings zu entnehmen ist, ist diese Verzinsung des Jahresüberschusses der ClinicAll GmbH wohl eher eine Illusion. Das Nachrangdarlehen kann mit einer Frist von 3 Monaten zum vorgesehenen Vertragsende gekündigt werden. Ansonsten verlängert es sich um weitere 12 Monate. Angesichts der Zahlen aus den Jahresabschlüssen bestehen erhebliche Risiken für die Nachrangdarlehensgeber der ClinicAll Germany GmbH. Die Nachrangdarlehen sind mit einem sogenannten qualifizierten Nachrang ausgestattet. Die Anleger haben nur dann einen Anspruch auf Rückzahlung von Zinsen und Kapital, wenn diese Rückzahlung nicht den Grund für eine Insolvenz bei Emittenten bildet.

ClinicALL Germany GmbH emittiert auch Anleihen
Die ClinicAll Germany GmbH hat aber auch Anleihen emittiert. Diese Inhaber-Teilschuldverschreibungen mit Verzinsungen von 6 % bis 8,3 % sind nicht nachrangig. Wird dieses Anlagekapital nicht bei Fälligkeit der Zins- und Tilgungszahlungen bedient, führt dieses zur Insolvenz der ClinicAll Germany GmbH und gewiss zu einem Totalverlust der Nachrangdarlehensgeber.

ClinicALL Germany: Anlegergerechte Beratung erforderlich
Auf all diese Risiken muss ein Anlageberater  hinweisen. Er muss genau prüfen, ob die von ihm empfohlenen Nachrangdarlehen der ClinicAll zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passen. Sicherheitsorientierten Anlegern konnte der Anlageberater die Nachrangdarlehen der ClinicAll oder auch die Teilschuldverschreibungen nicht anbieten. Es sind hochriskante Kapitalanlagen, die nur für Anleger geeignet sind, die bereit sind, entsprechende Risiken einzugehen.


Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Kapitalanlagen bei der ClinicAll Germany GmbH nicht gezeichnet.

08.06.2017


Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der ClinicAll Germany GmbH die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen   aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.