ConRendit 12 ++ Müssen Container verkauft werden?

Die Krise auf dem Weltcontainermarkt erreicht jetzt auch die ConRendit 12 GmbH & Co. KG. Bislang ging es darum, gebrauchte Kühlcontainer zu verkaufen. Die Verkaufsbemühungen gestalten sich aber aufgrund der geringen Handelspreise überaus schwierig. Was können Anleger tun? Von wem erhalten sie Schadensersatz?

Im Jahr 2008 wurde der Containerfonds ConRendit 12 GmbH & Co. KG aufgelegt. Der ConRendit Fonds hat knapp 400 Anleger. Den Anlegern wurde ein Containerportfolio offeriert, zu dem Kühlcontainer, Wechselbrücken, aber auch Chassis, Zugmaschinen und Auflieger gehören.

ConRendit 12: wegbrechende Mieteinnahmen
Der Containerfonds ConRendit 12 musste einen erheblichen Einbruch der Mieteinnahmen hinnehmen. Dies zwang den Containerfonds ConRendit 12 zur Sanierung, die allerdings mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden ist. Darlehen mussten umstrukturiert werden. Schon jetzt ist klar, dass alle Prognosen nur noch Makulatur sind. Eine Änderung auf dem Weltmarkt für Container ist nicht in Sicht. Erst vor Kurzem musste die Magellan Maritim Services GmbH MMS Insolvenz anmelden, die ebenfalls auf dem Containermarkt mit Direktinvestitionen durch Anleger tätig ist.

ConRendit 12: Falschberatung gewährt Schadensersatzanspruch
Viele Anleger sind falsch beraten worden. Ihnen wurden die Risiken der Beteiligung an der Containerfonds ConRendit 12 nicht hinreichend dargestellt. Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung ungeeignet, denn es droht hier das Risiko des Totalverlustes. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an der ConRendit 12 nicht gezeichnet.

ConRendit 12: Urteil des Landgerichts Oldenburg
So hat das Landgericht Oldenburg die Bank wegen Falschberatung verurteilt, Schadensersatz zu leisten, weil sie ihre Kunden falsch informiert hatte. In den Entscheidungsgründen wurde im Wesentlichen darauf abgestellt, dass der Bankberater seine Kunden nicht darauf hingewiesen hat, dass der ConRendit 12 Containerfonds keine feste Laufzeit hat. Zudem war dem Kunden nicht bewusst, dass er im frühesten Fall bei der Kündigung nach 5 Jahren nur einen Anspruch auf das sogenannte Abfindungsguthaben hat. Das bedeutet, dass dem Anleger nur der Wert zusteht, den der ConRendit 12 zu diesem Zeitpunkt hat. Das wird nur ein Bruchteil dessen sein, was der Anleger tatsächlich eingezahlt hat.

ConRendit 12 ++ Müssen Container verkauft werden?
ConRendit 12 ++ Müssen Container verkauft werden?

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Containerfonds ConRendit 12 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.