Conti Schiffsfonds 148 MT „CONTI GREENLAND“

 

Die Conti Unternehmensgruppe hat den geschlossenen Schiffsfonds Conti 148.Schifffahrt-GmbH & Co. KG MT „CONTI GREENLAND“ im Jahr 2008 aufgelegt. Die MT „CONTI GREENLAND“ ist einer von 8  Produktentankern der Conti-Unternehmensgruppe. Die MT„CONTI GREENLAND“ wurde 2008 gebaut.

Ausschüttungen stocken für Anleger des Conti Schiffsfonds 148

Auch die MT „CONTI GREENLAND“ ist von den fallenden Charterraten betroffen. Die versprochenen Ausschüttungen sind ins Stocken geraten bzw. sind ganz eingestellt worden. Viele Anleger sind überrascht. Sie haben die Beteiligung an dem Conti Schiffsfonds 148 als eine sichere Anlage empfohlen bekommen.

Bankenhaftung bei Falschberatung

Die Beteiligung an dem Conti Schiffsfonds 148 ist vielfach über Banken, vielfach über die Commerzbank, vermittelt worden. Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes muss die Bank über die mit der Beteiligung verbundenen Risiken anlage- und anlegergerecht aufklären. Grundsätzlich besteht auch bei dem Conti Schiffsfonds 148 das Risiko des Totalverlustes. Klärt die Bank nicht auf, hat der Anleger einen Anspruch auf Schadensersatz. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Conti Schiffsfonds 148 nicht erworben. Hier kommt es freilich immer auf den Einzelfall an.

23.02.2015

Resch Anlegerrecht

 

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Conti Schiffsfonds 148 MT „CONTI GREENLAND“ die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.