Conzeptbau Bagge


Die Firma Conzeptbau Bagge hat sich ähnlich wie die ALLWO und DEGEWO der Firma Heinen & Biege und der Firma VAV als Vertriebsfirmen bedient. Es wurde ein Gesamtpaket nach dem sog. "Dortmunder Modell" der BADENIA Bausparkasse angeboten. Die Beratung durch die Vertriebsmitarbeiter war fehlerhaft...

Zur Altersvorsorge und zum "Steuern sparen" wurde ein Gesamtpaket, bestehend aus Erwerb und Finanzierung der Wohnungen in der Regel nach dem sog. Dortmunder Modell angeboten. Finanziert wurde durch die BFG Bank /BADENIA, die Finanzierungsvermittlung übernahm die Firma Baufinanz. In Einzelfällen erfolgte die Finanzierung auch durch andere Banken. Auch einem Mietpool mussten die Käufer beitreten, der bis zum Jahr 2000 durch die HMG Dortmund, Tochtergesellschaft der Heinen & Biege Gruppe, verwaltet wurde. Nach deren Insolvenz übernahm die Firma VOW, Verwaltungsorganisation für die Wohnungswirtschaft GmbH, die Mietpoolverwaltung. Teilweise wurde auch eine Mietgarantie versprochen, die wegen Insolvenz der Mietgarantiegeberin seit dem Jahr 1998 nicht mehr gezahlt werden konnte. Wir vertreten zahlreich Mandanten, die falsch beraten wurden, weil man ihnen viel zu hohe Mieteinnahmen versprochen hatte.

Wir haben positive Urteile(z.B.Landgericht Berlin/Landgericht Oldenburg) für unsere Mandanten erstritten, in denen die Firma Conzeptbau Bagge zur Rückabwicklung  sowie zum Schadensersatz wegen Pflichtverletzungen aus einem Beratungsvertrag nach den Grundsätzen der positiven Vertragsverletzung verurteilt wird. Das Landgericht Oldenburg begründet in einem Urteil vom 20. 07. 2006( Az. 9 0 4026/04) die Falschberatung neben der überhöhten Angabe des erzielbaren Mietertrages auch mit den Risiken, die mit einem Beitritt zum Mietpool verbunden sind und mit der unzureichenden Aufklärung über die hohe Innenprovision. Über eine in den Kaufpreis eingerechnete verdeckte Innenprovision von 18, 36 %, die die Firma Conzeptbau Bagge an die Heinen&Biege Gruppe als Vertriebsfirma gezahlt hat, wurde nicht gesprochen. Ein Vermittler muss einem geschäftsunerfahrenen Kunden gegenüber die Zahlung bzw. Einrechnung einer Innenprovision grundsätzlich dann offenbaren, wenn diese mehr als 15% des Kaufpreises übersteigt.

Nachdem nun die Firma Conceptbau Bagge Gesellschaft für Haus- und Grundbesitz mbH & Co. KG mehrere Verfahren verloren hat , hat der Inhaber Hubert Bagge die Gesellschaft auf Ulrich Tauch übertragen und den Sitz von Löningen nach Magdeburg verlegt. Ulrich Tauch ist neuer Geschäftsführer und das Unternehmen heißt nunmehr Tauch Gesellschaft für Haus- und Grundbesitz mbH & Co. KG. Wie wir mittlerweile erfahren haben, befindet sich der jetzige Geschäftsführer Ulrich Alois Bruno Tauch seit dem Jahr 2004 selbst im Insolvenzverfahren ( Az. 341 IN 89/04) und ist Inhaber bzw. Geschäftsführer zahlreicher anderer Gesellschaften, die sich ebenfalls im Insolvenzverfahren befinden. Dies lässt vermuten, dass Ulrich Tauch Firmen, gegen die zivilrechtliche Urteile vorliegen, bewusst ins Insolvenzverfahren führt und womöglich noch vorhandene Vermögenswerte beiseite schafft!

In einem Hinweisbeschluss vom 22.12.2006 beabsichtigt das Oberlandesgericht Oldenburg die Berufung der Firma Conzeptbau Bagge, vertreten durch den neuen Geschäftsführer Ulrich Tauch, wegen fehlerhafter Beratung über die Rentabilität der Anlage und die Finanzierungsmodalitäten, zurückzuweisen.
Das Kammergericht hat in zwei Urteilen (10 U 225/06 u. 10 U 186/06) vom 14. 09.2007 bzw. 17.09.2007die Berufung der beklagten Firma Tauch Verwaltungs- GmbH  gegen die Urteile des Landgerichtes Berlin zurückgewiesen. Die Revision wurde nicht zugelassen.
 
Am 18.10.2007 verkündete das Landgericht Oldenburg vier weitere Urteile, in denen die Firma Tauch Gesellschaft für Haus- und Grundbesitz mbH & Co.KG und die Firma Tauch Verwaltungs- GmbH zum Schadenersatz verurteilt wird.
 

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.