DS Rendite Fonds Nr. 110 ++ DS Schiffsfonds ++ DR. Peters

 

Eine böse Überraschung erlebten die Anleger des DS Rendite Fonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory. Die Fondsverwaltung des Schiffsfonds DS Rendite Fonds Nr. 110 fordert sie auf, Ausschüttungen wieder zurück zu zahlen. Die Anleger hatten nicht verstanden, dass sie sich an einer Kommanditgesellschaft beteiligen und dass die Haftung eines Kommanditisten wieder aufleben kann, wenn er Ausschüttungen erhält, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet sind. So ist es auch im vorliegenden Fall des bereits 2004 aufgelegte Dr. Peters DS Rendite Fonds Nr. 110.

 

Anlegern des DS Rendite Fonds Nr. 110 wurden hohe Renditen versprochen

Seit vielen Jahren ist der DS Rendite Fonds Nr. 110 VLCC Neptune Glory in der Krise. Trotzdem hatte der mit 40 Millionen Euro Gesamtvolumen aufgelegte DS Schiffsfonds rund ein Drittel dieser Summe an Anlegern ausgeschüttet. Für viele Anleger war das eine Selbstverständlichkeit, waren ihnen doch Renditen versprochen worden.

 

Welche Regelung enthält Gesellschaftsvertrag des DS Rendite 110?

Ob eine solche Rückforderung der Ausschüttungen zulässig ist, hängt von den Regelungen des Gesellschaftsvertrages ab. Der Bundesgerichtshof hat dazu erklärt, dass derartige Regelungen für den Laien klar verständlich ausgedrückt sein müssen. Schaut man sich den Gesellschaftsvertrag des DS Rendite Fonds Nr. 110 an, heißt es darin, dass Ausschüttungen jederzeit zurückgefordert werden können, wenn die Liquiditätsklage des Fonds dieses erfordert.

 

Bundesgerichtshof zu Rückforderung von Ausschüttungen

Andererseits müssen vergleichbare Klauseln des Emissionshauses Dr. Peters bereits vor dem Landgericht in Dortmund als gültig angesehen werden. Schaut man sich allerdings die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zu den Voraussetzungen der Rückforderung von Ausschüttungen an, bleiben erhebliche Zweifel.

10.12.2015

DS Rendite Fonds Nr. 110 ++ DS Schiffsfonds ++ DR. Peters
DS Rendite Fonds Nr. 110 ++ DS Schiffsfonds ++ DR. Peters

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Die Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte bietet allen Anlegern der DS-Rendite-Fonds 110 eine kostenfreie Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885077-0