DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion ++ DS Schiffsfonds ++ Dr. Peters

Im Jahr 2006 wurde von der Dr. Peters GmbH & Co. Emissionshaus KG der Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion aufgelegt.  Anleger müssen seit Jahren auf die die prognostizierten Renditen verzichten. Können die Anleger des DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion Schadensersatz verlangen?

Was macht der DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion?

Das bereits 5 Jahre vorher gebaute Containerschiff DS Dominion wurde übernommen. Das Gesamtinvestitionsvolumen betrug 76.067.000 EUR. Die Anleger bringen ein Eigenkapital von 29.605.000 EUR auf, das Fremdgeldkapital beläuft sich auf 46.469.000 EUR.

DS Rendite-Fonds Nr.118 DS Dominion hat Ausschüttungen eingestellt

Die Jahre 2007 und 2008 bescherten den Anlegern des DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion Auszahlungen von 8 %. Danach reichten die Charterraten nicht mehr aus, um den Anlegern die prognostizierten Ausschüttungen zu gewähren. Den Anlegern des Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion drohen erhebliche Vermögenseinbußen.

DS Rendite-Fonds Nr. 118: Anleger sollen Ausschüttungen zurückzahlen

Der Grund sind die weltweit rückläufigen Charterraten. Die Einnahmen reichen nicht aus, um das finanzielle Überleben eines Schiffsfonds dauerhaft abzusichern. Zu Beginn des Jahres 2014 hatten die Anleger des DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion die schlechte Nachricht erhalten, dass sie entweder bereits gezahlten Ausschüttungen zurückzahlen müssen oder einer Kapitalerhöhung zustimmen. Ansonsten müsse das Containerschiff DS Dominion verkauft werden.

DS Rendite-Fonds Nr. 118: Anleger müssen umfassend aufgeklärt werden

Die Anleger wurden nicht auf die mit der Beteiligung an dem Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion verbundenen Risiken aufgeklärt. Vielen ist nicht einmal bewusst, dass sie sich als Kommanditist an einer Kommanditgesellschaft beteiligten und damit ein unternehmerisches Risiko eingehen. Es kann sogar dazu kommen, dass Ausschüttungen zurückgezahlt werden müssen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet werden, wie ja die Anleger bereits 2014 erfahren mussten.

DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion: Nur etwas für mutige Anleger

Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung an dem DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion nicht geeignet. Ein Anlageberater muss aber seine Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Er muss sich also im Vorfeld überzeugen, dass der von ihm angebotene Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passt. Deswegen hätte ein Anlageberater den DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion nur Anlegern anbieten dürfen, die bereit sind, hohe Risiken einzugehen und auch die Verluste leicht wegstecken können. Dies ist aber nach den Beobachtungen bei Resch Rechtsanwälte nicht geschehen.

DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion: Rückforderung von Ausschüttungen

Zu den Beratungspflichten des Anlageberaters gehört auch der Hinweis, dass Ausschüttungen unter Umständen wieder zurückgefordert werden müssen, wenn diese Ausschüttungen nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden. Bei Liquiditätsproblemen oder gar bei der Insolvenz kann der Insolvenzverwalter gemäß § 172 HGB die Rückzahlung dieser Ausschüttungen verlangen. Die Anleger müssen sich bewusst sein, dass die Rückforderung der Ausschüttungen nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen abgewehrt werden kann.

DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion: Verlängerte Verjährung für Rückforderung

Die Forderung zur Rückzahlung von Ausschüttungen unterliegt nicht der 10-jährigen absoluten Verjährungsfrist, wie die potenziellen Schadensersatzansprüche. Den Anlegern droht also nicht nur der Totalverlust, sondern sie müssen sogar befürchten, dass sie bereits erhaltene Ausschüttungen am Ende wieder zurückzahlen müssen.

DS Rendite-Fonds Nr. 118: Banken müssen auf Innenprovision hinweisen

Wenn die Beteiligung über eine Bank vermittelt wurde, muss diese zudem auf die Innenprovision hinweisen, die sie für die Vermittlung des Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht in der Zahlung einer Provision einen Interessenkonflikt, auf den die Bank ihre Kunden hinweisen muss.

DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion: Anleger verlangen Schadensersatz

Wird ein Anleger nicht anleger- und anlagegerecht beraten oder werden ihm wesentliche Fakten, wie die Zahlung einer Innenprovision, verschwiegen, so steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Der Anleger des DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung nicht gezeichnet.

17.02.2016

DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion ++ DS Schiffsfonds ++ Dr. Peters
DS Rendite-Fonds Nr. 118 DS Dominion ++ DS Schiffsfonds ++ Dr. Peters

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Die Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte bietet allen Anlegern der DS-Rendite-Fonds 118 eine kostenfreie Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885077-0