DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom verkauft Objektschiff

Anfang Mai haben die Anleger des DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom GmbH & Co. Containerschiff KG die Nachricht erhalten, dass die DS Kingdom am 21.03.2016 für 6.625.000 USD verkauft wurde. Der Verkaufspreis hat nicht ausgereicht, um die Verbindlichkeiten abzulösen. Erfreulich ist, dass sowohl die finanzierende Bank als auch die Geschäftsführung auf ihre offenen Forderungen verzichten. Damit erleiden Anleger einen Totalverlust.

DS Rendite Fonds Nr. 115 DS Kingdom: Fondsschiff für Bruchteil verkauft

Für sicherheitsorientierte Anleger war die Beteiligung nie geeignet. Der Verkaufspreis von 6.625.000 USD spiegelt die enormen Risiken des Marktes wieder. Das Gesamtvolumen des Nr. 115 DS Kingdom betrug seinerzeit 75.755.000 EUR. Für weniger als ein Zehntel wird also nun das Fondsschiff verscherbelt.

DS Rendite Fonds Nr. 115: Anleger erleiden Totalverlust

Immerhin werden keine weiteren Zahlungen auf die Anleger zukommen. Allerdings ist das gesamte Kapital verloren. Dabei ist den Anlegern die Beteiligung an dem DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom meist als eine sichere Kapitalanlage angepriesen worden. Manche haben sie sogar zur Altersvorsorge erworben. Für sicherheitsorientierte Anleger war die Beteiligung allerdings völlig ungeeignet. Es ist eine Unternehmensbeteiligung, der von Anfang an schon das Risiko des Totalverlustes innewohnte. Dieses Risiko hat sich jetzt verwirklicht.

DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom: Wer haftet auf Schadensersatz?

Trotz des Totalverlustes können Anleger ihren Schaden ersetzt erhalten. Schadensersatzansprüche bestehen grundsätzlich gegen die Vermittler. Diese hätten ihre Kunden anleger- und anlagegerecht beraten müssen. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes bedeutet das, dass der Vermittler genau prüfen muss, ob der von ihm angebotene Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom für die persönlichen Bedürfnisse seines Kunden geeignet ist. Den DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom hätte er nur Anlegern anbieten dürfen, die bereit sind, erhebliche Risiken einzugehen und die auch den Verlust ihrer Kapitalanlage einkalkuliert hatten.

DS Rendite-Fonds Nr. 115: Bankenhaftung wegen verschwiegener Provision

Wurde diese Beteiligung an dem Schiffsfonds DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom durch eine Bank vermittelt, musste diese unaufgefordert auf die verdeckte Innenprovision hinweisen, die sie für die Vermittlung des Schiffsfonds erhalten hatte. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes sieht in der Zahlung einer solchen Kickback-Zahlung oder Rückvergütung einen Interessenkonflikt, der dem Kunden unaufgefordert offengelegt werden muss.

DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom: Anleger erhalten Schadensersatz

Wenn eine Bank diese Innenprovision verschweigt oder wird ein Anleger ansonsten unrichtig beraten, steht dem Anleger ein Schadensersatzanspruch zu. Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes wird der Anleger so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom nicht gezeichnet.

DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom verkauft Objektschiff
DS Rendite-Fonds Nr. 115 DS Kingdom verkauft Objektschiff

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Die Anlegerschutzkanzlei Resch Rechtsanwälte bietet allen Anlegern der DS-Rendite-Fonds 115 DS Kingdom eine kostenfreie Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885077-0