DWS ACCESS Global Timber

Im Jahr 2008 wurde von der DWS, Deutsche Asset & Wealth Management GmbH, der Umweltfonds DWS Access Global Timber aufgelegt. Die Prognosen werden nicht eingehalten. Anleger fragen sich, ob sie ihre Beteiligung an dem DWS ACCESS Global Timber beenden und rückabwickeln können.

Basisdaten des DWS ACCESS Global Timber
Das Gesamtinvestitionsvolumen des DWS ACCESS Global Timber beläuft sich auf USD 18.900.000,00. Der DWS ACCESS Global Timber ist ein Eigenkapitalfonds ohne Fremdfinanzierung. Die kumulierten Ausschüttungen wurden nicht eingehalten. Die Anleger können sich bei dem DWS ACCESS Global Timber Fonds mittelbar an einem globalen Waldportfolio beteiligen. Sie sollten damit „an der wirtschaftlichen Entwicklung von weltweit getätigten Investitionen im Bereich der Waldwirtschaft“ partizipieren. Die Fondsgesellschaft investiert in Zertifikate, die der Fondsgesellschaft keine direkte Beteiligung an dem Phaunos Timber Fund Limited („PTF“) verschafft, sondern nach Maßgabe der Zertifikatsbedingungen allein einen Anspruch gegen die DWS ACCESS S.A. auf Auszahlung von Ausschüttungen, die von den Zahlungen eines hypothetischen Inhabers von Anteilen des PTF abhängen und im Falle der Kündigung der Zertifikate auf Zahlung des Einlösungsbetrages. Die DWS ACCESS S.A. ist nicht verpflichtet, die Anteile des PTF selbst zu halten und sich in sonstiger Weise hinsichtlich der Ansprüche unter den Zertifikaten abzusichern.

DWS ACCESS Global Timber: Aufklärung über Währungsrisiko
Im Jahr 2010 erfolgte der Umtausch sogenannter C-Shares in Ordinary Shares. Die Zertifikate beziehen sich damit ausschließlich auf Ordinary Shares. Erste Ausschüttungen sollten im Jahr 2011 erfolgen. Sie blieben aber aus. Als Begründung wurde gesagt, dass der Anstieg des US-Dollars gegenüber dem Brasilianischen Real, dem Neuseeland-Dollar und der Norwegischen Krone die Ursache sei. Da der DWS ACCESS Global Timber selbst in Dollar gezeichnet wird, mussten hier entsprechende Wertberichtigungen vorgenommen werden. Auf dem Zweitmarkt wurden die Anteile des DWS ACCESS Global Timber im Sommer 2017 mit nur noch 23 % gehandelt.

DWS ACCESS Global Timber: Umfassende Beratung der Anleger
Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung an einem derartigen Fonds von vornherein ungeeignet. Es ist eine unternehmerische Beteiligung mit vielen Unwägbarkeiten, die einem risikobewussten Anleger nicht empfohlen werden kann. Ein Anlageberater muss seine Kunden umfassend beraten. Er muss, so sagt es der Bundesgerichtshof, anleger- und anlagegerecht beraten. Dem Anleger muss also bewusst sein, auf welche Risiken er sich einlässt.

DWS ACCESS Global Timber: Schadensersatz bei Falschberatung
Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem DWS ACCESS Global Timber nicht erworben.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie ein Anleger des DWS ACCESS Global Timber sind und wissen möchten, wie Sie Ihr Geld zurückerhalten können, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.
Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.


Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.