DOGSA Deutsche Oel & Gas – VERJÄHRUNG von Schadensersatzansprüchen

Im November 2015 hat DOGSA Deutsche Oel & Gas-Chef Kai Rieck einen Husarenstreich gespielt. Alle Anleger der ECI Energy Capital Invest Fonds wurden von der Mitteilung überrascht, dass sie mit der unerwarteten Auflösung der ECI Fonds Aktionäre der DOGSA Deutsche Oel & Gas S. A. in Luxemburg geworden sind. Viele Anleger der ECI Energy Capital Invest und deren US Öl und Gas Fonds fühlen sich getäuscht. Jetzt müssen sie handeln! Es drohen Verjährungsfristen. Spätestens zum Jahresende 2018 können keine Schadensersatzansprüche mehr geltend gemacht werden. Die Zeit arbeitet für DOGSA Chef Kai Rieck.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Vorwurf des Schneeballsystems
Dabei stehen die Chancen auf Schadensersatz recht gut. Resch Rechtsanwälte hatten eine Klage gegen die Deutsche Oel & Gas S. A. in Stuttgart eingereicht. Der Vorwurf lautete, dass die ECI US Öl und Gas Fonds über Jahre eine Art Schneeballsystem betrieben haben. Keiner der ECI US Öl und Gas Fonds hatte jemals Gewinne gemacht, trotzdem gab es immer wieder hohe Ausschüttungen, die viele Anleger ermutigt haben, in die immer wieder neu aufgelegten ECI Fonds zu investieren. Das System funktionierte, so lange die ECI Energy Capital Invest frisches Geld akquirieren konnte.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Musterverfahren läuft in Stuttgart

Wegen eines angestrebten Musterverfahrens nach dem KapMuG wurde dann dieser laufende  Prozess ausgesetzt. Alle Musterverfahren nach dem KapMuG sind aber nicht zustande gekommen. Das Landgericht Stuttgart hat jetzt angekündigt, dass es das ursprüngliche Verfahren wieder aufnehmen und einen neuen Termin ansetzen wird. Dieses Verfahren hat deshalb eine Signalwirkung. Es ist gewissermaßen auch ein „Musterverfahren“.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: VERJÄHRUNG unterbrechen!

Für die Anleger der DOGSA läuft aber die dreijährige Verjährungsfrist ab. Auch wenn noch kein rechtskräftiges Urteil vorliegt, müssen sie sich jetzt entscheiden, ob sie ihr Geld zurück haben wollen. Jetzt müssen verjährungsunterbrechende Maßnahmen eingeleitet werden. Das kann entweder eine Klage sein oder ein Antrag bei der Schlichtungsstelle.

DOGSA Deutsche OeL & Gas: Seit 2015 im Visier!
Im Sommer 2015 hatten Resch Rechtsanwälte dann einen Artikel veröffentlicht und die Frage gestellt, wie es denn möglich sei, dass die ECI US Öl und Gas Fonds mit immer neuen Jubelmeldungen aufgelegt werden, während doch die spärlichen Unternehmensdaten eher auf Verluste hinwiesen.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Im November 2015 wird Reißleine gezogen!
Möglicherweise ist dadurch der Zugang zu frischem Geld so erschwert worden, dass dann im November 2015 die in alle Verträge der ECI US Öl und Gas Fonds eingebaute Reisleine  gezogen werden konnte. Auch wenn viele Anleger der ECI US Öl und Gas Fonds die entsprechenden Passagen in den Prospekten übersehen haben bzw. gar nicht verstanden haben, was sie bedeuten, der Coup war bereits in allen ECI Öl- und Gas Fonds eingebaut.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Anleger werden zu Zwangsaktionären
Im November 2015 war es dann soweit. Die Reißleine wurde gezogen. Die ECI US Öl und Gas Fonds waren aufgelöst und die Anleger bekamen statt ihrer Kommanditanteile nun Aktien der DOGSA Deutsche Oel & Gas zugeteilt. Die Versprechungen, dass die DOGSA Deutsche Oel & Gas bald an die Börse gehen würde und dass nach einer gewissen Wartefrist die Aktien dann handelbar seien, haben sich in den letzten drei Jahren als Illusion erwiesen.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Anleger werden zu Zwangsaktionären
DOGSA Deutsche Oel & Gas: VERJÄHRUNG unterbrechen!

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Börsengang gescheitert
Nach verschiedenen Anläufen ist der letzte Versuch eines Listing an der Börse in Riga gescheitert. Das gesamte System rund um die DOGSA mit ihren unzähligen, wohl von Kai Rieck initiierten Firmen ist selbst für den Fachmann nicht durchschaubar. Zumindest an den eigenen Ansprüchen gemessen, ist die DOGSA gescheitert. Viele Anleger wollen ihr Geld zurück und glauben nicht mehr an die Versprechungen, die Kai Rieck in seinen Videokonferenzen abgibt.

DOGSA Deutsche Oel & Gas: Klage auf Schadensersatz

Schadensersatzansprüche sind möglich. Das Landgericht in Stuttgart hat im ersten Termin sehr klar zu erkennen gegeben, dass es dem Vortrag von Resch Rechtsanwälte folgt und dem Kläger den Schaden ersetzen würde. Der Anleger wird so Gestellt, als hätte er sich nie an einem ECI US Öl und Gas Fonds beteiligt.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie mehr über den Prozess gegen die DOGSA Deutsche Oel und Gas wissen möchten, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.