ECI US Öl-und Gasfonds XVII ++ Bewertung ++ Energy Capital Invest

 

Die siebzehnte Beteiligungsgesellschaft der Energy Capital Invest investiert in die Mineralgewinnungsrechte der im US-Bundesstaat Alaska geplanten Bohrung „KLU #3“ nach Erdöl und Erdgas. Dafür stehen den Anlegern des ECI US Öl- und Gasfonds XVII die Erträge aus der Exploration sowie dem Verkauf der Mineralgewinnungsrechte bis zu einer Maximalrendite von 46 % zu. Der 2013 platzierte Fonds hat eine kurze Laufzeit bis zum 30.06.2016, eine Beteiligung am ECI US Öl- & Gasfonds XVII war ab € 15.000 EUR zzgl. 5 % Agio möglich.

Woher kommen die Ausschüttungen des ECI US Öl- & Gasfonds XVII?

Die angekündigte Maximalrendite des ECI US Öl- & Gasfonds XVII soll sich aus jeweils halbjährlichen Vorabausschüttungen auf die Gewinnanteile in Höhe von 12 % p.a. (erstmals  im 1. Quartal 2014), dem maximalen Frühzeichnerbonus von 5 % (Auszahlung im 2. Quartal 2013) und dem Schlussbonus von 2 % zusammensetzen. Damit würden sich die Gesamtausschüttungen des ECI US Öl- & Gasfonds XVII inklusive der Kapitalrückzahlung auf maximal 146 % summieren. Nach Angaben der Energy Capital Invest sind die ersten Ausschüttungen auch prognosegemäß erfolgt. Realisiert worden seien diese aus den gesetzlich festgeschriebenen und erhaltenen Subventionen des Staates Alaska.

ECI US Öl- & Gasfonds XVII zeigt wenig Transparenz

Grund zur Besorgnis geben diese Angaben deshalb, weil die Subventionen prospektgemäß  nur bis zu den ersten Fördererlösen für die Ausschüttungen der ECI-Alaska-Fonds verwendet werden sollen. Resch Rechtsanwälte, die eine Vielzahl von ECI Fonds beobachten, fragen sich mittlerweile, ob und wann überhaupt Fördererlöse mit den Mineralgewinnungsrechten erzielt werden und woher die ECI das Geld für die Rückzahlungen der Einlagen nehmen will. Stetige Auszahlungen ohne Erlöse können nicht funktionieren oder hat ECI den Stein der Weisen entdeckt? Leider geben die veröffentlichten Buchführungsunterlagen des ECI US Öl- & Gasfonds XVII darüber keinerlei Aufschluss.

ECI US Öl- & Gasfonds XVII kommt gesetzlichen Verpflichtungen nicht nach

Wie jede deutsche Kapitalgesellschaft muss auch die ECI US Öl-und Gasfonds XVII GmbH & Co. KG zum Abschluss eines jeden Geschäftsjahres einen Jahresabschluss erstellen und im Bundesanzeiger veröffentlichen. Gemäß § 264 Abs. 1 S. 4 HGB hat dies innerhalb der ersten sechs Monate des folgenden Jahres zu erfolgen. Für die US Öl-und Gasfonds XVII GmbH & Co. KG müsste also mittlerweile der Jahresabschluss von 2014 veröffentlicht worden sein. Tatsächlich ist aber lediglich der Jahresabschluss zum 31.12.2012 einsehbar, also aus dem Jahr noch vor der Platzierung. Über die wirtschaftliche Lage des ECI US Öl-und Gasfonds XVII lassen sich damit lediglich Mutmaßungen anstellen. Wenn eine Gesellschaft ihren gesetzlichen Pflichten nicht nachkommt und dadurch die gebotene Transparenz vermeidet, ist nach Erfahrung von Resch Rechtsanwälte jedoch Vorsicht geboten.

ECI US Öl-und Gasfonds XVII
ECI US Öl-und Gasfonds XVII

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des ECI US Öl-und Gasfonds XV die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.