ECI US Öl-und Gasfonds XIV ++ Energy Capital Invest ++ Vorsicht

 

Der 2012 aufgelegte geschlossene ECI US Öl- und Gasfonds XIV investiert in die Errichtung einer Pipeline und einer Förderplattform in dem Erdgas- und Erdölfördergebiet „Kitchen Lights Unit“ in Südalaska. Bei einer planmäßigen Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016 wurden die Investoren mit 66,5 % maximalem Gewinnanteil und einem „umfangreichen Sicherheitenpaket“ gelockt.

Konzept des ECI US Öl- Und Gas Fonds XIV

Ob dieses Sicherheitenpaket hält, was es verspricht, darf bezweifelt werden. So ist ein wesentlicher Teil des Pakets die Aussicht, dass der ECI US Öl-und Gasfonds XIV  vorrangig die Erträge aus der errichteten Pipeline zustehen. Dieser Aspekt wirkt sich natürlich nur begünstigend aus, wenn tatsächlich Erträge anfallen. So schlagen negative Abweichungen von den Prognosen bei den Durchleitungserlösen oder dem Verkaufspreis der Pipeline direkt auf die Gesamtauszahlungen durch. Daneben ist Teil des Sicherheitenpakets eine „Euroabsicherung“ - ein packendes Schlagwort, hinter dem sich Folgendes verbirgt:  Für den Fall, dass der Euro zum Zeitpunkt der Kapitalrückzahlung nicht mehr existiert, haben die Investoren das Recht, ihren Anspruch auf Kapitalrückzahlung in Form von Erdöl und Erdgas ausgezahlt zu bekommen. Der Anleger mag selbst entscheiden, ob er diese Lösung für praktikabel hält.

Bilanzen des ECI US Öl-und Gasfonds XIV geben Grund zur Besorgnis

Bei einem Blick in die Bilanzen erscheint es nicht unwahrscheinlich, dass sich die Anleger des ECI US Öl-und Gasfonds XIV über ein effektiveres Sicherheitenpaket freuen würden. Bereits im Gründungsjahr erwirtschaftete der US Öl- und Gasfonds XIV einen eigenkapitalvermindernden Jahresfehlbetrag in Höhe von € 4.041.991,66. Dieses Ergebnis rührt aus einer Wertminderung der Finanzanlagen, also offenbar der Gesellschaft, der Pipeline und Förderplattform gehören. Auch im Bilanzjahr 2013 überstiegen die Aufwendungen die Erträge. Neuere Jahresabschlüsse wurden von der Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH, der Komplementärin der US Öl- und Gasfonds XIV KG, nicht veröffentlicht. Dabei besteht eine Pflicht zur Veröffentlichung des letzten Jahresabschlusses bis spätestens 6 Monate nach Ende des Geschäftsjahres.

Mögliche Rückzahlungspflicht für Anleger des ECI US Öl-und Gasfonds XIV

Mit der Investition in den ECI  US Öl-und Gasfonds XIV haben Anleger eine unternehmerische Beteiligung mit der Möglichkeit des Totalverlustes der Beteiligungssumme zuzüglich Agio erworben. Resch Rechtsanwälte wundern sich, welches Geld der ECI US Öl- und Gasfonds XIV für die Ausschüttungen verwendet, wenn er keine Gewinne erzielt. Gleiches gilt für die Frage, wie am Ende die Einlagen zurückgezahlt werden sollen. Sofern von Seiten der Fondsgesellschaft Ausschüttungen erfolgen, die nicht durch Gewinne gedeckt sind, droht im Falle von Liquiditätsengpässen oder gar der Insolvenz möglicherweise die Rückforderung der Ausschüttungen. Anleger sollten sich daher nicht von den regelmäßigen Zahlungen in Sicherheit wiegen lassen.

17.09.2015

 

ECI US Öl-und Gasfonds XIV
ECI US Öl-und Gasfonds XIV

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des ECI US Öl-und Gasfonds XIV die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.