Deutsche Oel & Gas - aktuell 2019

Es ist ein spannendes Jahr 2019 für die Deutsche Oel & Gas S.A. und ihre Anleger, gleich, ob sie Aktionäre oder Anleihegläubiger sind. Schon in der Hauptversammlung am 17. Dezember 2018 kündigten sich dunkle Wolken über der Kitchen Light Bay in Alaska an. Nach den drei Bettelbriefen aus dem Mai und Juni des Jahres 2019 wird jedem Anleger klar, dass sich die Deutsche Oel & Gas in einer kritischen Phase befindet. Was können Anleger aktuell tun, um ihr Geld zurückzuerhalten?

Deutsche Oel & Gas aktuell 2019: Es steht auf des Messer Schneide
In den drei Bettelbriefen, in denen die Anleger händeringend aufgefordert werden, Kay Rieck 10 bis 20 Millionen Euro zur Ablösung eines Kredites über 260 Millionen Euro, der von der ECI Energy  Capital Partners gewährt worden ist, abzulösen, steht das ganze Schicksal der Deutsche Oel & Gas S.A. auf des Messers Schneide. Wenn es keine Einigung mit ECI Energie Capital Partners gibt, ist alles verloren, so schreibt Kay Rieck in seinen Briefen.

Deutsche Oel & Gas aktuell 2019: Nur Wunder konnten helfen

Leider finden sich in allen drei Schreiben widersprüchliche Angaben, die nicht unbedingt dazu beitragen, das Vertrauen der Anleger zu stärken. Und je tiefer man sich in die Prospekte der ECI Fonds bzw. der ECI Namensschuldverschreibungen einarbeitet, umso klarer wird, dass das gesamte Konzept von Anfang an nur mit Hilfe von einigen Wundern aufgehen konnte. Diese Wunder sind ausgeblieben. Die verzögerte Auszahlung der TaxCedits bzw. erschwerte Wettersituationen mögen ihr Übriges getan haben.

Deutsche Oel & Gas aktuell 2019: Kay Rieck ist das Problem
Aber das Grundproblem der Deutsche Oel & Gas dürfte aus der Sicht vieler Anleger Kay Rieck selber sein. Er führt das Unternehmen wie ein Egoman. Die anderen Verwaltungsräte verlassen „das sinkende Schiff“, zuletzt Rainer Klee, der erst in der Jahreshauptversammlung im Dezember 2018 in den Verwaltungsrat gewählt wurde.

Deutsche Oel & Gas aktuell 2019: Wer ist Kay Rieck?
In seinen Interviews führt sich Kay Rieck eher selbstherrlich auf. Dabei ist über ihn und seine Herkunft so gut wie nichts bekannt. Googelt man seinen Namen, so findet man nur einen Twitter- Account, auf dem er hinweist, dass es rein privat ist und dass man ihn mit geschäftlichen Anfragen in Ruhe lassen möge. Von der Webseite Deutsche Oel & Gas weiß man, dass er im sächsischen Döbeln geboren wurde und dann irgendwann in New York ins Finanzgeschäft eingestiegen ist, um sich dann später in der Ölbranche zu betätigen. Was lag dazwischen? Was hat Kay Rieck gelernt?

Deutsche Oel & Gas aktuell 2019: Welche Qualifikation hat Kay Rieck?
Was seinen Lebensweg von seiner Geburt in Sachsen bis an die eisigen Küsten Alaskas ausmacht, womit er seine Qualifikation als Ölexperte und Chef eines Ölunternehmens mit 9.000 Aktionären begründet, kann sich dem interessierten Laien nicht erschließen. Kay Rieck muss sich solche Fragen auch nicht stellen lassen, denn schließlich hält er selber 80 % der Aktien an der Deutsche Oel & Gas S.A. indirekt über seine Firma Alecto Ltd. mit Sitz in Dubai. Wer will ihm etwas anhaben, wird er sich fragen. Dass Dubai formell auch kein Auslieferungsabkommen mit der Bundesrepublik Deutschland hat, sei hier nur am Rande erwähnt.

Deutsche Oel & Gas aktuell 2019: Rieck muss sich seinen Kritikern stellen
Statt einen Bettelbrief zu schreiben, sollte Rieck sich mit seinen Kritikern zusammensetzen und endlich die ganze Wahrheit auf den Tisch legen. Die Anleger brauchen keine Mätzchen mehr.

Die Idee einer Interessengemeinschaft der DOGSA findet viel Zustimmung. Kay Rieck wird sich trotz seiner Übermacht als Hauptaktionär über kurz oder lang den Fragen stellen müssen. Dem wird er nicht entkommen können, auch nicht in Dubai. Auch vor Gericht wird es immer enger. Entschlossene Anleger setzen ihm mit gewonnen Klagen zu.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie Anleger der Deutsche Oel & Gas sind Fragen zu diesem Komplex haben, rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.