GEBAB Schiffsfonds ++ GEBAB Unternehmensgruppe ++ Bewertung

Die GEBAB Unternehmensgruppe wurde 1985 gegründet. Als Emissionshaus hat sich die GEBAB Unternehmensgruppe auf Schiffsfonds spezialisiert. Viele Anleger sind mit ihrer Schiffsbeteiligung an einem GEBAB Schiffsfonds nicht zufrieden und wollen wissen, ob sie ihr Geld zurückverlangen können.
Die GEBAB Unternehmensgruppe hat über 100 Schiffsfonds emittiert. Bei Resch Rechtsanwälte sind die nachfolgenden GEBAB Schiffsfonds bekannt:

Schiffsfonds GEBAB Ocean Shipping I (GOS I)
Schiffsfonds GEBAB Ocean Shipping II (GOS II)
Schiffsfonds GEBAB MS Chicago
Schiffsfonds GEBAB MS Lisbon
Schiffsfonds GEBAB MT Baltic Commander
Schiffsfonds GEBAB MT Baltic Chief
Schiffsfonds GEBAB MT Baltic Captain
Schiffsfonds GEBAB MT Baltic Adonia
Schiffsfonds GEBAB MT Baltic Sea
Schiffsfonds GEBAB MS Luna
Schiffsfonds GEBAB Baltic S
Schiffsfonds GEBAB Jupiter + Janus
Schiffsfonds GEBAB Larentia + Minerva
Schiffsfonds GEBAB Baltic Wind + Wave
Schiffsfonds GEBAB MS Buxhai
Schiffsfonds GEBAB MS Nona
Schiffsfonds GEBAB Arctic Breeze + Blizzard
Schiffsfonds GEBAB MS Buxwave
Schiffsfonds GEBAB MT Arctic Bay
Schiffsfonds GEBAB MT Arctic Bridge
Schiffsfonds GEBAB MS Buxwind


Anleger der GEBAB Schiffsfonds werden Kommanditisten
In die GEBAB Schiffsbeteiligungen investieren rund 18.000 Anleger mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4 Milliarden Euro. Vielen Anlegern ist allerdings überhaupt nicht bewusst, dass sie mit ihrer Beteiligung an einem GEBAB Schiffsfonds Kommanditist werden. Sie wollten doch mit dieser Anlage eine sichere Rendite erzielen, so wurde ihnen vom Vermittler versprochen. Verschwiegen dabei wurde, dass es grundsätzlich sogar eine Haftung eines Kommanditisten geben kann.
GEBAB Schiffsfonds: Persönliche Haftung des Kommanditisten
Zwar ist die Haftung eines Kommanditisten grundsätzlich erloschen, wenn er seine Einlage vollständig erbracht hat, erfolgen aber Ausschüttungen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet sind, können diese im Falle von Liquiditätsengpässen oder gar der Insolvenz wieder zurückgefordert werden. Dies ist keine abstrakte Gefahr, vielmehr erleben viele Zeichner von Schiffsfonds, dass sie ihre als sicher eingeschätzten Renditen wieder zurückbezahlen müssen. Eine reale Gefahr!

GEBAB Schiffsfonds: Anleger müssen umfassen aufgeklärt werden
Ein Anlageberater muss anleger- und anlagegerecht beraten. Der Vermittler muss sich also davon überzeugen, dass der von ihm empfohlene GEBAB Schiffsfonds den persönlichen Bedürfnissen seines Kunden entspricht. Für sicherheitsorientierte Anleger ist eine solche Beteiligung nicht geeignet und noch weniger zur Altersvorsorge.  Ein Anlageberater darf also einen GEBAB Schiffsfonds nur Anlegern empfehlen, die bereit sind, nicht unerhebliche Risiken einzugehen und denen der Verlust ihrer Einlage finanziell nicht weh tut. Das Risiko des Totalverlustes ist nämlich unmittelbar mit jeder unternehmerischen Beteiligung verbunden.

GEBAB Schiffsfonds: Anleger erhalten Schadensersatz
Wird der Anleger nicht über alle Risiken einer Beteiligung an einem GEBAB Schiffsfonds aufgeklärt, stehen ihm grundsätzlich Schadensersatzansprüche zu. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem GEBAB Schiffsfonds nicht gezeichnet.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Schifssfonds GEBAB Ocean Shipping  die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.



Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.