HCI Shipping Opportunity ++ HCI Schiffsfonds ++ Bewertung Risiko

Der Schiffsfonds HCI Shipping Opportunity? GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2009 von der HCI Capital AG imitiert. Der HCI Shipping Opportunity Schiffsfonds will die wegen der Schiffskrise sinkenden Schiffspreise für aussichtsreiche Schiffsinvestments nutzen. Ob mit dieser „Schnäppchenjagd“ ein erfolgreiches Geschäftsmodell betrieben werden kann, ist ungewiss. Schon jetzt fragen sich  Anleger, ob sie die Beteiligung kündigen und ihr Geld zurück verlangen können?

 

Basisdaten des Schiffsfonds HCI Shipping Opportunity

Das Gesamtvolumen des Fonds beläuft sich auf rund 16 Millionen Euro. Wovon die Anleger mit einem Eigenkapital von 12.220.000,00 Euro dabei sind. Wie der Name schon sagt, will der HCI Shipping Opportunity auf günstige Gelegenheiten warten, um dann zum Schnäppchenpreis zuzuschnappen. Bislang gibt es aber erst ein Schiff, das im Jahr 2011 erworbene Containerschiff MS „Hammonia Baltica“. Mancher mag das Schnäppchenjagdprinzip des HCI Shipping Opportunity Schiffsfonds als makaber empfinden, sind doch die HCI Schiffsfonds der HCI Capital AG massenhaft in der Krise. Bösartige Zungen mögen in dem Konzept des HCI Shipping Opportunity das „Geierprinzip“ sehen, womit sich die Anleger die HCI Shipping Opportunity an dem Untergang der anderen HCI Schiffsfonds noch laben können.

 

Gefahren des Schiffsfonds HCI Shipping Opportunity

Aber ob es wirklich ein Schnäppchen ist, wird sich immer erst herausstellen, wenn ein notleidender Schiffsfonds auch tatsächlich saniert ist. Bekanntlich müssen unzählige HCI Schiffsfonds saniert werden, die Fakten allerdings zeigen, dass dieses mit hohen Risiken verbunden ist.

 

HCI Shipping Opportunity keine sichere Kapitalanlage

Den Anlegern des HCI Shipping Opportunity wurde allerdings diese Beteiligung als eine sichere Kapitalanlage angepriesen, die sogar zur Altersvorsorge geeignet sein soll. Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass es sich um keine sichere Rendite handelt, sondern um eine Unternehmungsbeteiligung der letztlich auch immer das Risiko des Totalverlustes innewohnt. Für sicherheitsorientierte Anleger oder zur Altersvorsorge ist jedenfalls eine Beteiligung an dem HCI Shipping Opportunity völlig ungeeignet.

 

HCI Shipping Opportunity nur für risikobereite Anleger geeignet

Das hätte aber ein Anlageberater bedenken müssen. Er muss nämlich nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes anleger- und anlagegerecht seinen Kunden beraten. Der Vermittler muss also prüfen, ob der von ihm angebotene HCI Shipping Opportunity den persönlichen Bedürfnissen seines Kunden entspricht. Wenn er diesen Grundsatz befolgt darf ein Anlageberater nur Anlegern empfehlen, die bereit sind erhebliche Risiken einzugehen und die auch den Verlust ihrer Kapitalanlage in Kauf nehmen wollen.

 

HCI Shipping Opportunity: Banken müssen über Innenprovision aufklären

Wird die Beteiligung an dem Schiffsfonds HCI Shipping Opportunity über eine Bank vermittelt, muss diese zudem auf die Innenprovision aufklären, die sie für die Vermittlung der Beteiligung an dem HCI Shipping Opportunity erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht in der Zahlung einer verdeckten Innenprovision (Kickbackzahlung) einen Interessenkonflikt. Es besteht die Gefahr, dass die Bank weniger in das Wohl des Kunden denkt als an die von ihr durch die Vermittlung des HCI Shipping Opportunity verdiente Innenprovision.

 

HCI Shipping Opportunity: Anleger verlangen Schadensersatz

Wenn der Anleger des HCI Shipping Opportunity falsch beraten wurde oder wenn ihm wesentliche Fakten, wie die Innenprovision, verschwiegen wurden, stehen ihm Schadensersatzansprüche zu. Der Anleger wird dann nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem HCI Shipping Opportunity nicht gezeichnet.

14.03.2016

HCI Shipping Opportunity ++ HCI Schiffsfonds ++ Bewertung Risiko
HCI Shipping Opportunity ++ HCI Schiffsfonds ++ Bewertung Risiko

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Fonds HCI Shipping Opportunity die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.