Hannover Leasing 178 Infrastruktur Invest I ++ Kritische Bewertung

Im Jahr 2007 hat die HANNOVER LEASING GmbH & Co. KG den Infrastukturfonds Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I emittiert. Die Prognosen sind nicht eingehalten. Anleger fragen sich, ob sie ihre Beteiligung beenden und Schadensersatz verlangen können.

Basisdaten des Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I
Das Gesamtinvestitionsvolumen Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I beträgt USD 119.720.000,00. Der Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I ist ein Eigenkapitalfonds ohne Fremdfinanzierung. Den Anlegern des Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I wurde versprochen, „exklusiv“ in „außergewöhnliche Opportunitäten“ des nordamerikanischen Infrastrukturmarktes zu investieren und dadurch attraktive Renditen zu erzielen. Der Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I investierte in eine Beteiligung an der HANNOVER LEASING Infrastruktur Beteiligungs GmbH in Highstar III Prism Fund L.P., die wiederum  in Unternehmensbeteiligungen der Bereiche Energieversorgung, Hafenlogistik, Abfallwirtschaft und Wasserversorgung investierte.

Hannover Leasing -178 Strukturfonds Invest I steckt in Problemen

Die hoch liegenden Prognosen im Hinblick auf den Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I wurden trotz der Streuung in die unterschiedlichen Bereiche schnell wieder gedämpft und mit dem Ausbruch der Finanzkrise in den USA stagnierte die wirtschaftliche Situation. Vorsichtig optimistisch sprach man im Rechenschaftsbericht des Jahres 2010 von einem Aufwärtstrend, so heißt es „Maßgebliche Erträge, etwa aus Veräußerung der Infrastrukturunternehmen, sind in der Regel nach einer durchschnittlichen Haltedauer von fünf bis sieben Jahren zu erwarten. Deshalb können keine Aussagen über Zeitpunkt und Höhe kommender Ausschüttungen getroffen werden.“

Hannover Leasing – 178 Strukturfonds Invest I nicht für sicherheitsorientierte Anleger
Für sicherheitsorientierte Anleger war die Beteiligung an dem Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I ohnehin völlig ungeeignet. Ein Anleger muss umfassend über die mit der Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft verbundenen Risiken aufgeklärt werden. Es ist eine unternehmerische Beteiligung, der grundsätzlich auch das Risiko des Totalverlustes droht.

Hannover Leasing – 178 Strukturfonds Invest I: Ausschüttungen sind nicht Gewinne

Der Bundesgerichtshof verlangt, dass den Anlegern deutlich gemacht wird, dass Ausschüttungen nicht mit Gewinnen gleichgesetzt werden können. Den Anlegern muss bewusst gemacht werden, dass sie als Kommanditist zur Rückforderung von Ausschüttungen verpflichtet werden können, wenn diese Ausschüttungen nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden. Dies ist kein fiktives Risiko, denn bei vielen Fonds werden die Anleger nach § 172 HGB zur Rückforderung von gewinnunabhängigen Ausschüttungen aufgefordert.

Hannover Leasing – 178 Strukturfonds Invest I: Fehlende Fungibilität

Den Anlegern muss zudem bewusst gemacht werden, dass sie als Kommanditist einer Kommanditgesellschaft nicht vor Ablauf der vertragsgemäßen Zeit aussteigen können. Es fehlt an der Fungibilität bei Kommanditgesellschaften. Auch der Zweitmarkt ist für die fehlende „Handelbarkeit“ kein Ersatz, denn die dort zu erzielenden Preise sind oft nur ein Bruchteil von dem, was die Anleger als Einlage erbracht haben.

Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I: Umfassende Beratung der Anleger

Ein Anlageberater muss deshalb seinen Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Er muss also prüfen, ob die oben genannten Risiken des Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I zu den persönlichen Motiven und Bedürfnissen seines Kunden passen.

Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I: Schadensersatz für Anleger

Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Risiken verschwiegen, hat er grundsätzlich einen Anspruch auf Schadensersatz. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I nicht gezeichnet.

08.12.2016

Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I ++ Kritische Bewertung
Hannover Leasing – 178 Infrastruktur Invest I ++ Kritische Bewertung

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des  Hannover Leasing - 178 Infrastruktur Invest I die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.