IGB Nawaro Bioenergie ++ Bewertung ++ Rückabwicklung

 

Nach der Erfahrung von Resch Rechtsanwälten entwickelt sich der IGB Nawaro Bioenergie GmbH & Co. KG nicht prospektgemäß. Dabei wurde den Anlegern die  Beteiligung an der IBG Nawaro Bioenergie als sichere Investition angepriesen. Die Anleger des Biogasfonds IGB Nawaro Bioenergie Fonds erhalten seit 2011 keine der zugesagten Ausschüttungen. Auf Grund dessen zweifeln viele Anleger IGB Nawaro Bioenergie, ob sie zutreffend beraten worden sind. Viele Anleger der IBG Nawaro stellen  sich die Frage, ob Ansprüche auf Rückabwicklung und Schadensersatz bestehen.

Die Anleger der IGB Nawaro Bioenergie suchen nun nach Ausstiegsmöglichkeiten aus der Beteiligung am IGB Nawaro Bioenergie Fonds. Voraussichtlich werden auch in Zukunft keine Ausschüttungen erfolgen. Die Anleger haben sich an einem Unternehmen beteiligt.  Damit besteht grundsätzlich das Risiko des Totalverlustes.

IBG Nawaro: Schadenersatz wegen fehlerhafter Anlageberatung

In der Vergangenheit konnte  bereits  Anleger der IBG Nawaro erfolgreich Schadensersatzansprüche und die Rückabwicklung gegen die beratende Commerzbank vor dem Landgericht Frankfurt durchsetzen. Dem Anleger wurde Anfang 2009 die Anlage  an der IGB Nawaro empfohlen. Die Commerzbank hat keinen Hinweis auf negative Presseberichterstattungen und die mit der Beteiligung verbunden Risiken erteilt.  Dazu sei die beratende Bank jedoch nach der Energiewende und einer Änderung des Gesetzes für den Vorrang erneuerbarer Energien verpflichtet gewesen.

Haftung der Bank wegen Vermittlung IGB Nawaro Bioenergie

Laut der so genannten Kick-Back-Rechtsprechung müssen Berater von Banken und Sparkassen Anleger ungefragt über die Existenz und die genaue Höhe der zugeflossenen Rückvergütungen (Kickbacks) aufklären. Versäumen sie das, haften sie bereits aufgrund der fehlenden Aufklärung. Zudem sind Banken und Sparkassen nach der so genannten Bond-Rechtsprechung des BGH verpflichtet, die Anleger anleger- und anlagegerecht zu beraten. Das heißt es muss vollständig und zutreffend über alle Risiken und Nachteile der beworbenen Kapitalanlage vor Abgabe der Anlageentscheidung aufgeklärt werden. Ob diese Grundsätze  bei den Beratungen der
Anleger der IGB Nawaro Bioenergie eingehalten worden sind, sollten die Anleger des IGB Nawaro Fonds  überprüfen lassen.

Resch Anlegerrecht

 

Resch Rechtanwälte. Anlegerschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der IGB Nawaro Bioenergie die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.