Leonidas Associates X

Die Windfondsgesellschaft Leonidas Associates X GmbH & Co. KG prospektierte den Fonds Leonidas Associates X am 27. August 2012. Leonidas Associates X setzt bei seinen Investitionsobjekten auf Windanlagen in Frankreich. Gegen die Zahlung einer Mindestanlagesumme in Höhe von € 10.000 konnten interessierte Anleger eine unternehmerische Beteiligung an der Leonidas Associates X erkaufen. Die Anleger versprachen sich von der Investition in die Leonidas Associates X eine vielversprechende Geldanlage im Bereich der erneuerbaren Energien. Wie sich herausstellte entsprachen die prognostizierten Ausschüttungen der Leonidas Associates X nicht den tatsächlichen.

Leonidas Associates X: Investitionsobjekt

Geldanlagen im Bereich der erneuerbaren Energien werden immer beliebter. Diesem Umstand sind auch die Investitionsobjekte der Leonidas Associates X geschuldet. Die Leonidas Associates X investiert in ein Projekt im Gebiet der Ardennen. Da es sich bei Windanlagen um eine vielversprechende und vergleichsweise unkomplizierte Art der Gewinnung „grünen Stroms“ handelt, versprachen sich die Anleger der Leonidas Associates X eine vielversprechende Geldanlage. Mittlerweile haben die schwachen Ausschüttungen der Leonidas Associates für große Enttäuschung gesorgt.

Leonidas Associates X: Schwache Ausschüttungen
Der Windkraftfonds Leonidas Associates X machte im Rahmen seines Prospekts vielversprechende Aussagen zu den anstehenden Ausschüttungen. Prognosen zufolge sollen die Ausschüttungen der Leonidas Associates X bei 226% liegen. Die tatsächlichen Ausschüttungen der Leonidas Associates verweilen mit 6,5% im Gegensatz dazu auf einem Tiefpunkt. Zu Recht sind die Anleger der Leonidas Associates X schwer enttäuscht.

Leonidas Associates X: Risiken einer Beteiligung
Die Anleger der Leonidas Associates X sehen sich nun den klassischen Risiken einer unternehmerischen Beteiligung ausgesetzt. Mit schwächelnder wirtschaftlicher Stärke der Leonidas Associates X sehen sie sich einem Totalverlustrisiko ausgesetzt. Sollte es zur Insolvenz der Leonidas Associates X kommen, ist eine Befriedigung der Anleger ungewiss.

Leonidas Associates X: Aufklärungspflicht
Anlageberater stehen in der Pflicht an der Leonidas Associates X interessierte Anleger über die verbundenen Risiken aufzuklären. Dabei müssen alle Risiken bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals deutlich gemacht werden. Darüber hinaus sollten die Anlageberater Anleger, welche auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage sind, von risikoreichen Fonds wie der Leonidas Associates X abraten. Sollten sie die Risiken nur unzureichend zur Sprache gebracht oder gar gänzlich verschwiegen haben, wird von einer Falschberatung gesprochen.   

Leonidas Associates X: Rechtliche Möglichkeiten der Anleger
Sollte ein Anleger der Leonidas Associates X Opfer einer Falschberatung geworden sein, muss er dies nicht tatenlos hinnehmen. Es eröffnen sich rechtliche Möglichkeiten, die mithilfe kompetenter juristischer Unterstützung durchgesetzt werden können. Zum einen ist ein Schadensersatzanspruch gegen den zuständigen Anlageberater möglich.

Leonidas Associates X: Kündigung möglich
Darüber hinaus können Anleger der Leonidas Associates X nach ergangener Falschberatung die Beteiligung kündigen. Schließlich hat der BGH in ständiger Rechtsprechung deutlich gemacht, dass eine Falschberatung einen Grund zur außerordentlichen Kündigung darstellt.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Leonidas Associates X die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030- 8859770 oder füllen Sie den Fragebogen aus.