Lloyd Schiffsfonds LF 71 MS Lloyd Parsifal ++ Schadensersatz

Der im Jahr 2006 aufgelegte Lloyd Schiffsfond LF 71 MS Lloyd Parsifal betreibt das Containerschiff MS Lloyd Parsifal. Den Anlegern drohen durch wirtschaftliche Probleme massive finanzielle Verluste. Können die Anleger des Lloyd LF 71 ihre Beteiligung kündigen und Schadensersatz verlangen?

Kennziffern des Lloyd Schiffsfonds LF 71

Im Fall des Lloyd Schiffsfonds LF 71 MS Lloyd Parsifal betrug das Investitionsvolumen € 86.223.000,00. Davon haben die Anleger rund € 27.500.000,00 als Eigenkapital eingebracht. Im Jahr 2008 noch Ausschüttungen von 7 % der gezeichneten Nominaleinlage prognostiziert. An die Anleger tatsächlich ausgeschüttet wurden 5 %. Aufgrund der negativen Entwicklung sind weitere Auszahlungen nicht genehmigt worden.

Probleme des Lloyd Schiffsfonds LF 71 MS Lloyd Parsifal

Die seit Jahren nachlassende Nachfrage nach großen Ladekapazitäten sowie sinkenden Charterraten bekamen auch die Anleger des Schiffsfonds Lloyd Fonds LF 71 MS Lloyd Parsifal zu spüren. Die zu erwartenden Umsätze konnten nicht erzielt werden und damit nicht zur Kredittilgung beitragen.

Des Weiteren bekamen die Anleger des Lloyd Schiffsfonds LF 70 Flottenfonds Schiffsportfolio I die Einbußen auch durch die sogenannte 105 %-Klausel zu spüren. Die Klausel wirkt sich auf die Fonds insbesondere dann aus, wenn der Wert des Fremdwährungsdarlehens (meistens Japanischer Yen) gegenüber der Leitwährung des Schiffsdarlehens (meistens US-Dollar) um mehr als 5 % steigt. Dies zwingt die Fondsverwaltung, zur Sicherstellung der Kreditbedienung die Ausschüttungen zu verweigern.

Anleger des Lloyd LF 71 haben Anspruch auf Schadenersatz
 
Anleger Schiffsfonds Lloyd LF 70 sind oftmals nicht über bestehende Risiken aufgeklärt worden. Ein Vermittler muss seinen Kunden anlage- und anlegergerecht beraten. Der Lloyd Schiffsfonds LF 71 muss zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passen.

Liegen Beratungsfehler vor, können die Anleger des Lloyd Schiffsfonds LF 71 MS Lloyd Parsifal gegebenenfalls Schadensersatz geltend machen. So müssen Anleger darauf hingewiesen werden, dass sie im Falle einer Insolvenz des aufgelegten Schiffsfonds mit einem Totalverlust der investierten Anlage rechnen muss.

Es droht im Jahr 2016 die Verjährung der Ansprüche gegen Lloyd Schiffsportfolio LF 71 MS Lloyd Parsifal.

21.01.2016

Lloyd Schiffsfonds LF 71 MS Lloyd Parsifal ++ Schadensersatz
Lloyd Schiffsfonds LF 71 MS Lloyd Parsifal ++ Schadensersatz

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Lloyd Schiffsfonds LF 71 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.