MAP Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 ++ Steiner & Company ++ Bewertung

Das Emissionshaus Steiner & Company hat den Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 emittiert. Es handelt sich um ein Blindpool-Modell, bei den Investitionen in ein Portfolio verschiedener Zielfonds aus unterschiedlichen Branchen eingebracht wird. Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung nicht geeignet. Es droht das Risiko des Totalverlustes.

Bei dem Beteiligungsangebot Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 sind Investitionen in den Branchen Maritimes/Logistik, Immobilien, Private Equity/Infrastruktur, Umwelt/Erneuerbare Energien/Rohstoffe und Leasing geplant. Es handelt sich mithin um einen Blindpool. Der Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 wird auch Kleinanlegern angeboten, die ihre Einzahlung wahlweise über 60, 120, 180 oder 240 Monate leisten.

Das Gesamtvolumen des Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 beträgt 76.754.300,00 EUR, wovon aber nur 20.908.157,00 EUR netto in Zielfonds investiert werden. Das macht eine Quote von über 20 % Weich- und Nebenkosten.

Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 - eine sichere Kapitalanlage?

Vielen Anlegern ist diese Beteiligung als eine sichere Kapitalanlage empfohlen worden. Dabei handelt es sich um eine unternehmerische Beteiligung, deren wirtschaftlicher Erfolg nicht vorhergesehen werden kann. Der Anleger hat bei einem Blindpool so gut wie keine Kontrolle. Auch das Risiko des Totalverlustes ist nicht ausgeschlossen. Deshalb ist die Beteiligung an dem Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 für sicherheitsorientierte Anleger völlig ungeeignet.

Multi Asset Portfolio Ansparplan 3: Anleger müssen über Risiken aufgeklärt werden

Als eine sichere Anlage ist aber die Beteiligung häufig angeboten worden. Dabei muss ein Vermittler seine Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Er muss also konkret prüfen, ob der von ihm angebotene Blindpoolfonds Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 zu den persönlichen Bedürfnissen seines Kunden passt.

Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 für Kleinanleger geeignet?

Es ist schwer vorstellbar, dass Kleinanleger bereit sind, über lange Jahre monatliche „Sparbeträge“ in den Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 zu stecken, wenn ihnen bewusst ist, dass dieses Geld auch verloren sein könnte. Der Kleinanleger, der eine solche Beteiligung aber nur in Raten einzahlt, wird kaum bereit sein, Risiken einzugehen und auch den Verlust seines angesparten Geldes in Kauf zu nehmen. Es ist also kaum vorstellbar, wie ein Anlageberater seinem sicherheitsorientierten Kunden die Beteiligung an dem Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 empfehlen konnte.

Multi Asset Portfolio Ansparplan 3: Anleger erhalten Schadensersatz

Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, hat er die Möglichkeit, die Beteiligung vorzeitig zu beenden und dann seine Ratenzahlungen zu stoppen. Zudem kann er Schadensersatz verlangen und damit so gestellt werden, als hätte er die Beteiligung an dem Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 nicht gezeichnet.

Es bestehen auch erhebliche Bedenken an der Wirksamkeit der Widerrufsbelehrung des Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 Fonds.

01.04.2016

MAP Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 ++ Steiner & Company ++ Bewertung
MAP Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 ++ Steiner & Company ++ Bewertung

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Multi Asset Portfolio Ansparplan 3 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.