MCE 09 Sternenflotte FLEX ++ MCE Schiffskapital AG ++ Zweitmarktfonds

Die MCE Schiffskapital AG hat im 2011 den Schiffsfonds MCE 09 Sternenflotte FLEX emittiert. Ähnlich wie bei einem Investmentfonds wird das Kapital der Anleger gebündelt und in eine Vielzahl von Schiffsgesellschaften investiert. Das Ziel ist nach eigenen Angaben, den Markt für Schiffsbeteiligungen im Hinblick auf die Auszahlungen und die Gesamtmarktrendite zu übertreffen. Wird das mit MCE 09 Sternenflotte FLEX gelingen?

Was macht MCE 09 Sternenflotte FLEX?
Es wird im Wesentlichen investiert in Containerschiffe der Größenklasse ab 4.000 TEU. Ferner sollen in das Portfolio Bulk Carrier und Tanker eingebracht werden. Der MCE 09 Sternenflotte FLEX ist ein Zweitmarktschiffsfonds. Der MCE 09 Sternenflotte FLEX hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 30.012.000,00 EUR. Davon werden 26.417.000,00 EUR in Schiffsbeteiligungen investiert, der Rest sind Nebenkosten. Knapp 25.000.000,00 EUR werden an Eigenkapital von den Kommanditisten und den Anlegern aufgebracht. Das Fremdkapital beträgt 5.002.000,00 EUR.

MCE 09 Sternenflotte FLEX: Günstiger Einkauf bei notleidenden Schiffsfonds
Für sicherheitsorientierte Anleger ist diese Beteiligung nicht geeignet. Der internationale Schiffsmarkt ist starken Schwankungen unterworfen und in den letzten Jahren mit einem dramatischen Rückgang bei den Charterraten verbunden. Unzählige Schiffsfonds sind in die Insolvenz gegangen. Zwar greift das Emissionshaus MCE Schiffskapital die Probleme anderer notleidender Schiffsfonds auf und versucht, mit auf dem Zweitmarkt günstig einzukaufen, aber auch hier kann es immer noch zu erheblichen Verwerfungen kommen.

MCE 09 Sternenflotte FLEX: Persönliche Haftung der Anleger
Vielen Anlegern ist es nicht bewusst, dass es sich um eine Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft handelt und dass damit eben unternehmerische Risiken verbunden sind. Es ist eine langfristige und unternehmerisch geprägte Kapitalanlage, die mit verschiedenen tatsächlichen und rechtlichen Risiken verbunden ist. Letztlich gehen diese Risiken bis zum Totalverlust. Vielen Anlegern ist auch nicht bewusst, dass sie als Kommanditist in die persönliche Haftung kommen können, wenn Ausschüttungen erfolgen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden.

MCE 09 Sternenflotte FLEX: nichts für sicherheitsorientierte Anleger

Ein Anlageberater muss seinen Kunden umfassend beraten. Er muss über all diese oben genannten Risiken aufklären. Der Bundesgerichtshof sagt, der Kunde muss anleger- und anlagegerecht beraten werden. Für den Vermittler bedeutet dies, dass er genau prüfen muss, ob der von ihm empfohlene Schiffsfonds MCE 09 Sternenflotte FLEX zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passt. Sicherheitsorientierten Anlegern kann er diese Beteiligung nicht empfehlen.

MCE 09 Sternenflotte FLEX: Bank muss auf Provisionen hinweisen

Wird die Beteiligung über eine Bank vermittelt, muss diese zudem auf die Innenprovision hinweisen, die sie für die Vermittlung des Zweitmarktfonds Schiffe erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht in der Zahlung einer solchen sogenannten Rückvergütung, wie er die verdeckte Innenprovision nennt, einen Interessenkonflikt, der dem Kunden ungefragt mitgeteilt werden muss.

MCE 09 Sternenflotte FLEX: Anleger müssen umfassend aufgeklärt werden

Wird der Anleger nicht richtig beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht dem Anleger grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem MCE 09 Sternenflotte FLEX nicht gezeichnet.

21.07.2016

 

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des MCE 09 Sternenflotte FLEX die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.

 

 

 

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.