MCM Sachwertkonzepte

Die MCM Sachwertkonzepte AG & Co. KG mit Sitz in Magdeburg bietet ihren Anlegern nach eigenen Angaben eine nachhaltige Geldanlage, die in reale Werte fließt. Insbesondere der Handel von Wohnimmobilien, sowie die Entwicklung von neuen Projekten aus der Immobilienwirtschaft sind Ziele des Anlagekapitals. Im Rahmen dessen garantiert die MCM Sachwertkonzepte ihren Kunden Transparenz, starke Renditen und Zukunftssicherheit. Auch, wenn die Investments in der Theorie nach einer sicheren Geldanlage klingen, sollten Anleger unbedingt Vorsicht walten lassen. Schließlich haben Resch Rechtsanwälte einige Mandanten betreut, die schlechte Erfahrungen mit der MCM in Magdeburg gemacht haben.

MCM Sachwertkonzepte: Die Gefahr von Genussrechten

Die MCM Sachwertkonzepte setzt auf Genussrechte. Dank dieses Finanzinstruments wird keine besondere Gesellschafterstellung erreicht, sondern Quasi-Kapital des jeweiligen Unternehmens zur Verfügung gestellt. Die Folge ist, dass die Gesellschafter weder Kontroll-, noch Einflussrechte erlangen. Hieraus folgt ein hohes Risiko für die an der MCM Sachwertkonzepte beteiligten Anleger. Schließlich besteht für sie ein außerordentlich hohes Totalverlustrisiko. Einzig und allein die Chance das eingezahlte Anlagekapital mit einer eventuellen Rendite zu erlangen, entschädigt den Anleger für dieses Risiko. Folglich sollten sicherheitsorientierte Anleger unbedingt Abstand zur MCM Sachwertkonzepte nehmen.

MCM Sachwertkonzepte: Das Blindpool-Risiko ist zu beachten!
Eine Beteiligung an der MCM Sachwertkonzepte bringt ein sogenanntes Blindpool-Risiko mit sich. Der Anleger verlässt sich „blind“ auf die Expertise der Emittenten. Dies folgt aus der Tatsache, dass Anleger dem Verkaufsprospekt noch nicht entnehmen können in welches Unternehmen ihre Kapitalanlage schlussendlich investiert wird. Mithin kommt die Beteiligung an der MCM Sachwertkonzepte einem Glücksspiel gleich. Sicherheitsorientierte Anleger, die auf der Suche nach einer stabilen Altersvorsorge sind, sollten dementsprechend dringend Abstand von der MCM Sachwertkonzepte nehmen.

MCM Sachwertkonzepte: Rechtliche Möglichkeiten der Anleger
Sollte ein Anleger der MCM Sachwertkonzepte im Rahmen der Beratung über das Totalverlustrisiko nicht aufgeklärt oder gar arglistig getäuscht worden sein hat er bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen Ansprüche und Rechte. Zum einen kann der Anleger Schadensersatzansprüche gegen den Anlageberater oder Vertrieb geltend machen. Darüber hinaus besteht nach ständiger Rechtsprechung des BGH ein Recht auf außerordentliche Kündigung der Beteiligung. Resch Rechtsanwälte unterstützen Sie gerne bei der Durchsetzung Ihrer Rechte.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der MCM Sachwertkonzepte die kostenlose Prüfung ihres Falles an und schätzen ein, ob eine solche Kündigung oder Schadensersatz möglich ist. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030- 8859770.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.