MLR 2

Die Anleger der MLR Beteiligungsgesellschaft mbh & Co. 2. KG sehen sich mittlerweile mit vielen finanziellen Niederschlägen konfrontiert. Resch Rechtsanwälte haben festgestellt, dass vielen sicherheitsorientierten Anlegern eine Beteiligung an der bayerischen Beteiligungsgesellschaft ans Herz gelegt wurde. Dabei wurde das hohe Totalverlustrisiko verschwiegen.

MLR 2: Sicherheitsorientierte Anleger wurden getäuscht

Resch Rechtsanwälte haben mit einigen Anlegern der MLR 2 gesprochen. Dabei wurde deutlich, dass vielen eine Beteiligung an der MLR 2 als sichere Geldanlage verkauft wurde. Was diesen Anlegern im Endeffekt blühte war alles andere als eine stabile Altersvorsorge. Die MLR 2 entpuppte sich als eine Beteiligungsgesellschaft deren Anleger Kapital investieren, das mit einem hohen Totalverlustrisiko verbunden ist. Lediglich mutigen Investoren hätte eine Beteiligung an der MLR 2 empfohlen werden dürfen.

MLR 2: Die Gerichte haben reagiert
Die Gerichte haben sich erfreulicherweise auf die Seite der Anleger gestellt. Beispielhaft zu nennen sei ein Strafverfahren, das eine der Gründungsgesellschafterinnen betrifft. Sie und ihr Ehemann sollen Beteiligungen an der MLR 2 vertrieben haben. Im Rahmen dieses Vertriebs behaupteten die beiden es handele sich um eine zukunftsträchtige Geldanlage für sicherheitsorientierte Anleger.

Neben diesem Strafverfahren wurden mehrere Zivilgerichtliche Verfahren eingeleitet, die bereits zu einer Verurteilung des Ehepaares geführt haben. Sie sollen vorsätzlich Vertragsinhalte verschwiegen haben, die von Bedeutung für die Anlageentscheidung potentieller Anleger waren. Mithin haben auch die Gerichte deutlich gemacht, dass es sich bei der MLR 2 um eine Geldanlage mit einem hohen Totalverlustrisiko handelt.

MLR 2: Hohe Folgekosten aus der Liquidation  
Trotz der gerichtlichen Entscheidungen verursacht die MLR 2 weiterhin hohe Kosten. Um die Liquidität der MLR 2 wiederherzustellen wurden Liquidatoren mit hohen Honoraren beauftragt. Die Finanzierung der Liquidation wird selbstredend von dem Anlagekapital der treuen Anleger getragen.

MLR 2: Rechtliche Hoffnung für Anleger
Wer Opfer einer Falschberatung oder arglistigen Täuschung durch einen Anlageberater oder Vertrieb geworden ist, dem stehen bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen Rechte zu. Zum einen könnten Schadensersatzansprüche gegen den Anlageberater oder Vertrieb geltend gemacht werden. Darüber hinaus hat der BGH in ständiger Rechtsprechung deutlich gemacht, dass die Beteiligung Dank einer außerordentlichen Kündigung beendet werden kann.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der MLR Beteiligungsgesellschaft mbh & Co. 2. KG die kostenlose Prüfung ihres Falles an und schätzen ein, ob eine solche Kündigung oder Schadensersatz möglich ist. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030- 8859770.


Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.