MPC

Viele Anleger wurden hinsichtlich der Risiken an diesen Beteiligungen nur unzureichend Informiert und haben nun Anspruch auf Schadensersatz. Wie können sie diesen geltend machen?

Die 1994 gegründete MPC Münchmeyer Petersen Capital AG aus Hamburg ist ein Asset- und Investment-Manager für sachwertbasierte Kapitalanlagen, mit den Kernsegmenten Immobilien, Schifffahrt und Infrastruktur.

Der Immobilienfonds MPC Deutschland 10, ein MPC Sachwert-Rendite-Fonds investierte in eine Büroimmobilie in Erlangen.

Der Immobilienfonds MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 11 investiert in Studentenapartments, ein aus fünf Objekten bestehendes Immobilienportfolio, in den Universitätsstädten München, Greifswald, Frankfurt und Karlsruhe.

Die Anleger im MPC Siebte Sachwert Rendite-Fonds Deutschland beteiligen sich bei dem Immobilienfonds MPC Deutschland 7 an einem Green-Building-Bürokomplex in Erlangen.

Der Immobilienfonds MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 9 beteiligt sich über eine Objektgesellschaft an einem Bürogebäude in München.

Die MPC Capital AG hat im Jahre 2008 die MPC Sachwert Rendite-Fonds Opportunity Amerika GmbH & Co. KG initiiert. Diese investierte in die US Investitionsgesellschaft MPC Real Estate Opportunity Partners 3, die wiederum in vier Zielfonds investiert.

Mit der Beteiligung an dem MPC Sachwert Rendite-Fonds Japan sollten deutschen Anlegern Beteiligungen an einem Immobilienfonds in Japan ermöglicht werden, um an den laufenden Mieteinnahmen und der langfristigen Wertentwicklung der Objekte teilzuhaben. Daraus wurde leider nichts.

Der Immobilienfonds MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 5 hält ein Schul- und Verwaltungsgebäude in Nürnberg. Das Gebäude ist langfristig an die Stadt vermietet. Umso erstaunlicher ist es, dass die Prognosen nicht eingehalten wurden und die jährlichen Ausschüttungen sukzessive zurückgehen.

Der Immobilienfonds MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 8 investierte eine Büroimmobilie in Erlangen. Der Gebäudekomplex wurde 2006 fertiggestellt. Bis zum Jahr 2009 kamen drei weitere Gebäude hinzu. Der Fonds hat diese Gebäudekomplexe im Jahr 2010 übernommen.

Der Immobilienfonds MPC Sachwert Rendite-Fonds Opportunity Asien hat ein Zertifikatsrecht. Er nimmt teil an der wirtschaftlichen Entwicklung von vier Referenzfonds, die in Asien auf die Investition von Immobilien setzt. Die Zielfonds haben im Zuge der Finanzkrise 2008 drastisch an Wert verloren. Aufgrund der hohen Fehlbeträge wurde der Fond auf dem Zweitmarkt, am 20.09.2016, mit nur 20,5 % gehandelt.

Regelmäßig sind die MPC Immobilienfonds in der Rechtsform einer Kommanditgesellschaft aufgelegt. Der Anleger wird also Gesellschafter oder genauer Kommanditist. Jeder unternehmerischen Beteiligung wohnt das Risiko des Totalverlustes inne. Viele Anleger wissen nicht, dass sie als Kommanditisten einer Kommanditgesellschaft beitreten und dass die Ausschüttung keineswegs eine gesicherte Verzinsung ist. Immer wieder werden solche gewinnunabhängigen Ausschüttungen vorgenommen. Sie mindern damit die ursprünglich vollständig erbrachte Einlage des oft ahnungslosen Kommanditisten und lassen dessen persönliche Haftung wieder aufleben.

 

Der MPC Lebensversicherungsfonds investiert in Versicherungspolicen, die auf dem Zweitmarkt erworben werden. Das ist ein risikoreiches Geschäft.

Im Frühjahr 2015 wurde der MPC Rendite-Fonds Britische Leben Plus III auf dem Zweitmarkt nur noch mit 10 % gehandelt. Anleger sind enttäuscht.

Seit 2008 sind die Ausschüttungen für MPC Rendite-Fonds Britische Leben Plus II ausgesetzt. Die Prognosen werden nicht eingehalten.

Beim MPC Rendite Fonds Leben Plus VII und dem MPC Rendite-Fonds Leben Plus Spezial V handelt es sich um zwei Fonds, die deutsche Lebensversicherungen vermeintlich günstig einkaufen, die Prämie bis zum Vertragsablauf weiter bedienen und bei Fälligkeit die Versicherungssumme bekommen. Leider waren die Einkaufspreise zu hoch.

Der MPC Rendite-Fonds Leben Plus VI erwirbt deutsche Lebensversicherungspolicen. Die Entwicklung auf dem Lebensversicherungsmarkt ist allerdings extrem ungünstig verlaufen.

Einer ganzen Reihe der MPC Lebensversicherungsfonds drohen hohe Verluste. Einer der Gründe ist auch der sogenannte „innere Wert“ der Lebensversicherungspolice, der zulasten der MPC Lebensversicherungsanleger falsch berechnet wurde. Anleger fragen sich, ob sie ihre Beteiligung auflösen und ihr Geld zurückerhalten können.

 

Seit den 1990er Jahren legt die MPC Capital AG Schiffsfonds auf. Viele MPC Schiffsfonds sind in der Schieflage.

Die Anleger der MPC MS „Santa Leopolda“ sind unzufrieden. Die prognostizierten Ausschüttungen werden nicht geleistet. Ende 2014 wurde der Fonds auf dem Zweitmarkt mit weniger als 40 % bewertet. Das Geld der Anleger ist verbrannt.

Die Anleger des MPC-Dachfonds MS „Santa Laetitia“ und MS „Santa Liana“ sind mit der Entwicklung ihres Fonds nicht zufrieden. Die Ausschüttungen sind ausgefallen.

Von den vier Schiffen des MPC Santa P - Schiffe 2 sind die MS „Santa Pamina“, die MS „Santa Petrissa“ sowie die MS „Santa Pelagia“ im Insolvenzverfahren. Das letzte Schiff, die MS „Santa Placida“, fährt nur Verluste ein und muss deshalb verkauft werden.

Den MPC CPO Nordamerika - Schiffe 1 plagen Millionenverluste. Zwar sind fast alle Schiffe verkauft, aber die Anleger erleiden trotzdem einen Totalverlust.

Beim MPC CPO Nordamerika-Schiffe 2 liegt eine bilanzielle Überschuldung vor. 2015 erhöhte sich der Konzernfehlbetrag auf 82.154.381,42 Euro.

Der Insolvenzverwalter verlangt Rückzahlung von Ausschüttungen beim MPC Santa R Schiffe. Die Anleger sind entsprechend schockiert. Allerdings, der Insolvenzverwalter fordert Ausschüttungen trotz Verjährung zurück, mit zum Teil fehlerhafter Berechnungen.

Auch beim Jüngerhans MPC und MPC Flottenfonds II forderte der Insolvenzverwalter Ausschüttungen zurück. Was die Anleger nicht wussten war, dass diese Ausschüttungen nicht erwirtschaftet wurden, also keine Gewinne waren. Anleger haben ihr eigenes Geld wiederbekommen.

Müssen die Anleger der MPC-Fonds erhaltene Ausschüttungen im Falle einer Insolvenz wieder zurückzahlen?

Die Anleger der MPC Schiffsfonds fragen sich, ob sie ihre Beteiligung kündigen und ihr Geld zurückverlangen können, schließlich wurden Prognosen nicht eingehalten und Risiken verschwiegen. Für sicherheitsorientierte Anleger ist die Beteiligung an solchen Schiffsfonds nicht geeignet. Genau als solche wurden diese aber über Vermittler und Banken angeboten. Hohe Renditen wurden versprochen. Zudem wurde dieser Schiffsfonds auch als Altersabsicherung angepriesen. Die Falschberatung gewährt dem getäuschten Anleger einen Schadensersatzanspruch.

 

Rund 600 Anleger des Biofonds MPC Bioenergie Brasilien gründeten ein Interessengemeinschaft. Denn statt Biomasse wurde vor allem das Geld der Anleger verbrannt.

 

Nicht nur auf die Risiken des Totalverlustes, sondern auf alle Risiken müssen die Anlageberater hinweisen. Es gilt der Grundsatz, dass anleger- und anlagegerecht beraten werden muss. Wenn die Vermittlung durch eine Bank vorgenommen wird, muss der Mitarbeiter der Bank auch auf die Innenprovisionen verweisen.

Wird ein Anleger durch die falschen Angaben der Vermittler getäuscht, stehen ihm Schadensersatzansprüche zu. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung nicht gezeichnet.

 

Chronologische Liste mit allen Beiträgen zu MPC:

19.05.15

MPC Rendite Fonds Leben Plus VII

23.06.15

MPC Rendite-Fonds Leben Plus VI ++ Bewertung ++ Risiko

07.07.15

MPC MS „Santa Leopolda“ ++ MPC Schiffsfonds

21.07.15

MPC Schiffsfonds ++ MPC Schiffe ++ MPC Schiffsbeteiligungen

05.08.15

MPC MS „Santa Laetitia“ und MS „Santa Liana“ ++ MPC Schiffsfonds

11.08.15

MPC Deutschland 10 ++ MPC Sachwert-Rendite-Fonds ++ MPC Immobilien

11.08.15

MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 11 ++ MPC Immobilienfonds

12.08.15

MPC Deutschland 7 ++ MPC Sachwert Fonds ++ MPC Immobilienfonds

12.08.15

MPC Deutschland 9 ++ MPC Sachwert Rendite-Fonds ++ MPC Immobilien

20.10.15

MPC Opportunity Amerika 3 +++ MPC Immobilien ++ MPC Sachwert Rendite-Fonds

21.10.15

MPC Japan 1 ++ MPC Sachwert Rendite-Fonds ++ MPC Immobilienfonds

06.11.15

MPC Rendite-Fonds Britische Leben Plus II ++ MPC Lebensversicherungsfonds

16.11.15

MPC Rendite-Fonds Britische Leben Plus III ++ MPC Lebensversicherung

05.02.16

MPC Lebensversicherungsfonds

16.03.16

MPC Rendite-Fonds Leben Plus Spezial V ++ MPC Lebensversicherungsfonds

04.10.16

MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 5 ++ MPC Immobilienfonds

05.12.16

MPC Sachwert Rendite-Fonds Deutschland 8 ++ MPC Immobilienfonds

19.05.17

MPC Santa P-Schiffe 2 – Verjährung droht

31.05.17

MPC CPO Nordamerika – Schiffe 1: Millionenverluste

02.06.17

MPC CPO Nordamerika-Schiffe 2 – bilanzielle Überschuldung

23.06.17

MPC Sachwert Rendite-Fonds Opportunity Asien – MPC Capital AG

05.01.18

MPC MS Santa R Schiffe – Insoverwalter fordert Ausschüttung zurück

17.01.18

MPC Santa-R Schiffe - Inolvenzverwalter fordert Ausschüttungen trotz Verjährung

25.01.18

MPC Flottenfonds II – Rückforderung Ausschüttungen

02.02.18

Jüngerhans MPC – First Fleet Pascal

15.02.18

MPC Schiffsfonds Rückforderung von Ausschüttungen

13.11.18

Interessengemeinschaft MPC Bioenergie Brasilien






















Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.