MPC Capital Holland 72 ++ Ausschüttungen gestoppt

 

Die Anleger des MPC Capital Holland 72 haben einen bösen Brief erhalten. Mit sofortiger Wirkung werden die Ausschüttungen für den MPC Holland 72 eingestellt. Die Versprechungen werden nicht eingehalten. Können die Anleger des MPC Holland 72 jetzt kündigen und ihr Geld zurückverlangen?

Viele MPC Holland Immobilienfonds laufen schlecht

Schon seit geraumer Zeit sind die MPC Holland Fonds in der Problemzone. Hintergrund der fehlenden Ausschüttungen ist hier beim MPC Holland 72 die Neubewertung der Fondsobjekte durch die finanzierende Bank. Der Verkehrswert der Fondsimmobilie im Verhältnis zum Kaufpreis ist deutlich gesunken. Das ist ein Verstoß gegen die sogenannte Loan-to-Value-Klausel. Diese besagt, dass der offene Darlehensbetrag im Verhältnis zum Verkehrswert nicht höher als 65 % sein darf. Bei Eintritt dieser Bedingungen mussten sofort die Ausschüttungen eingestellt werden. Zudem kann die finanzierende Bank in diesem Falle Sondertilgungen verlangen.

Falschberatung der Anleger des MPC Holland 72

Über diese Risiken sind nach den Erkenntnissen von Resch Rechtsanwälte die Anleger nicht hinreichend aufgeklärt worden. Zudem hatten die Anleger lange Zeit den Eindruck, als liefe alles nach Plan. In den ersten drei Jahren wurden die prospektierten 6%igen Ausschüttungen auch tatsächlich ausgezahlt.

Aufklärung  über die Risiken des MPC Holland 72

Der Anlageberater hat aber darauf hinzuweisen, dass derartige Risiken entstehen und dass die Loan-to-Value-Klausel zu solchen Ansprüchen der Bank führen kann. Hier ist noch zu prüfen, inwieweit in den Prospekten ausreichend auf die Loan-to-Value-Klausel hingewiesen wurde. Ein Anlageberater muss grundsätzlich seine Kunden vollständig aufklären. Er muss anleger- und anlagegerecht beraten, das heißt, das von ihm zur Anlage empfohlene Projekt muss zu den Bedürfnissen des Anlegers passen. Auf alle Risiken muss hingewiesen werden, das gilt insbesondere auch, wenn eine unternehmerische Beteiligung empfohlen wird. Einer unternehmerischen Beteiligung wohnt immer auch das Risiko des Totalverlustes inne.

Ausschüttungen können zurückverlangt werden.

Es besteht auch immer das Risiko, dass geleistete Ausschüttungen wieder zurückgezahlt werden müssen, wenn sie nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden. Gerade die Anleger der MPC Immobilienfonds kennen dieses Schicksal. Hier sei auf die Rückforderungsansprüche des MPC Holland 48 verwiesen.

Wenn die Vermittlung des MPC Immobilienfonds Holland 72 durch Banken erfolgt, müssen die Vermittler zudem auf die Höhe der von der Bank für die Vermittlung empfangenen Provisionen hinweisen.

Schadensersatzanspruch bei Falschberatung

Wenn die Risiken nicht ausreichend dargestellt wurden, steht den Anlegern ein Schadensersatzanspruch zu. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem MPC Capital Holland 72 nicht gezeichnet. Dabei kommt es immer auf den Einzelfall an.

MPC Capital Holland 72 ++ Ausschüttungen gestoppt
MPC Capital Holland 72 ++ Ausschüttungen gestoppt

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des MPC Sachwert  Rendite-Fonds Holland 72 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.