PROJECT REAL EQUITY Fonds 9

Die PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 GmbH & Co. KG wurde am 23.07.2010 prospektiert. Project Real Equity Fonds 9 garantierte ihren Anlegern umfangreiche Einkünfte aus Gewerbebetrieb zu generieren. Dabei hat die Project Real Equity Fonds 9 Gesamtinvestitionskosten in Höhe von € 10.000.000, die zu 100% aus Eigenkapital bestritten werden sollten. Vor allem Kleinanleger tappten auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage bei der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 in eine Falle. Sie fragen sich, ob sie ihr investiertes Kapital zurückverlangen können.

PROJECT REAL EQUITY Fonds 9: Risiken von Blind Pool

Die PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 agiert nach dem Vorbild eines Blind Pool Investments. Dabei steht für die Anleger bei Zahlung der Mindestzeichnungssumme in Höhe von € 10.000 nicht fest, worin ihr Kapital schlussendlich fließt. Bei der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 stehen über 10% der Investitionen noch nicht fest. Sicherheitsorientierten Anlegern ist demzufolge dringend von einer Investition in die PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 abzuraten.

PROJECT REAL EQUITY Fonds 9: Risiken für Kleinanleger
PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 bietet seinen Anlegern die Möglichkeit ihre Einlage bequem in Ratenzahlungen einzuzahlen. Auch, wenn potentielle Anleger der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 dies als attraktiv erachten, birgt dieses Finanzierungskonzept ein großes Risiko. Sollte es zur Insolvenz der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 kommen, müssen die Anleger ihre Ratenzahlungen bis zur vereinbarten Gesamtsumme fortführen.

PROJECT REAL EQUITY Fonds 9: Totalverlustrisiko
Die Investition in die PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 ist mit einem hohen Totalverlustrisiko verbunden. Vor allem Kleinanleger, die aufgrund der niedrigen Raten bei der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 auf eine sichere Geldanlage hofften, müssen im Ernstfall den Verlust ihres Geldes befürchten. Da sie aufgrund der Blind Pool Beteiligung dem strategischen Handeln der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 ausgesetzt sind, müssen sie falsche Entscheidungen der Fondsgesellschaft befürchten.

PROJECT REAL EQUITY Fonds 9: Aufklärungspflicht der Anlageberater
Das hohe Risiko einer Beteiligung an der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 hätte in einem Gespräch mit dem entsprechenden Anlageberater unbedingt zur Sprache kommen müssen. Anlageberater sind in Deutschland dazu verpflichtet auf die Risiken einer Geldanlage bis hin zum Verlust des gesamten eingesetzten Kapitals hinzuweisen.

PROJECT REAL EQUITY Fonds 9: Rechtliche Möglichkeiten der Anleger
Sollte eine entsprechende Aufklärung unterblieben sein oder das Risiko gar arglistig verschwiegen worden sein, wird von einer Falschberatung gesprochen. Dies müssen die Anleger nicht tatenlos hinnehmen. Sie können gegen den Anlageberater Schadensersatzansprüche geltend machen. Darüber hinaus ist nach ständiger Rechtsprechung des BGH nach Falschberatung eine außerordentliche Kündigung der Beteiligung möglich.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der PROJECT REAL EQUITY Fonds 9 die kostenlose Prüfung ihres Falles an und schätzen ein, ob eine solche Kündigung oder Schadensersatz möglich ist. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030- 8859770.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.