Real I.S. Bayernfonds Australien 8 ++ Immobilienfonds

Das Münchener Emissionshaus Real I.S. AG hat im Jahr 2011 den Immobilienfonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Australien 8 KG – Bayernfonds Australien 8 aufgelegt. Obwohl bislang die prognostizierten Ausschüttungen eingehalten wurden, müssen sich die Anleger bewusst machen, dass der Real I.S. Bayernfonds Australien 8 eine unternehmerische Beteiligung mit Risiken ist. Welche Ansprüche haben die Anleger des Real I.S. Bayernfonds Australien 8?

Basisdaten des Real I.S. Bayernfonds Australien 8:

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Immobilienfonds Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Australien 8 KG – Bayernfonds Australien 8 beträgt AUD 115.811.000,00. Bei dem Real I.S. Bayernfonds Australien 8 handelt es sich um einen Eigenkapitalfonds. Bis zum Jahr 2015 betrugen die kumulierten Ausschüttungen an die Anleger 25 %. Zum 11. Januar 2017 wurden gemäß zweitmarkt.de die Anteile noch mit 91,5 % gehandelt. Der Real I.S. Bayernfonds Australien 8 investiert in eine Immobilie, die langfristig an einen staatlichen Mieter vermietet ist. Das Objekt wird bis zum Jahr 2021 von der australischen Regierung genutzt.

Real I.S. Bayernfonds Australien 8: Zur Altersvorsorge geeignet?

Gleichwohl ist die Beteiligung an dem Real I.S. Bayernfonds Australien 8 keine sichere Beteiligung, die auch zur Altersvorsorge genutzt werden kann. Es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung, der immer auch das Risiko des Totalverlustes innewohnt. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein geschlossener Fonds, wie der Immobilienfonds Real I.S. Bayernfonds Australien 8, grundsätzlich nicht zur Altersvorsorge geeignet sind.

Real I.S. Bayernfonds Australien 8: Persönliche Haftung der Anlegers

Insbesondere müssen sich Anleger bewusst machen, dass Ausschüttungen nur dann dem Anleger sicher sind, wenn sie durch bilanzielle Gewinne erwirtschaftet sind. Vielfach werden jedoch Ausschüttungen vorgenommen, die gewinnunabhängig erfolgen. Für einen Kommanditisten ist das ein Risiko. Viele Anleger wissen allerdings nicht einmal, dass sie bei dem Real I.S. Bayernfonds Australien 8 einer Kommanditgesellschaft beigetreten sind und selber Kommanditist wurden. Die Haftung des Kommanditisten ist zwar erloschen, wenn er seine Einlage vollständig erbracht hat, erfolgen aber Ausschüttungen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet sind, trägt man grundsätzlich gemäß § 172 HGB das Risiko der Rückzahlung.

Real I.S. Bayernfonds Australien 8: Umfassende Beratung des Anlegers
Auf alle Risiken muss ein Anlageberater hinweisen. Der Anlageberater muss prüfen, ob der von ihm empfohlene Real I.S. Bayernfonds Australien 8 den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers entspricht. Sicherheitsorientierten Anlegern hätte er den Real I.S. Bayerfonds Australien 8 nicht anbieten dürfen.

Real I.S. Bayernfonds Australien 8: Haben Anleger Anspruch auf Schadensersatz?
Wird ein Anleger falsch beraten oder werden ihm wesentliche Risiken verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Der Anleger wird dann so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Real I.S. Bayernfonds Australien 8 nicht gezeichnet.

07.02.2017

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Real I.S. Bayernfonds Australien 8 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.