RWB Fonds drückt sich vor der Erfüllung der Gesellschafterrechte

Die Anleger der zahlreichen Fonds der RWB AG haben als Kommanditisten Auskunftsrechte, die ihnen durch Gesetze und eine langjährige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes unzweifelhaft zustehen. Wenn aber die Anleger diese Auskunftsrechte gerichtlich geltend machen und der RWB  Fonds seiner Verpflichtung auf Auskunftserteilung nachkommen müsste, zieht die RWB die Notbremse. Die RWB erklärt die außerordentliche Kündigung des Beteiligungsverhältnisses und zahlt einen Gutteil des eingezahlten Geldes zurück. Über diesen Umweg bekommen die Anleger der RBW Fonds dann doch das, was sie wollen, nämlich die Beendigung der Beteiligung an dem RWB Fonds und ihr Geld zurück.

RWB Fonds: Anleger mit Beteiligung unzufrieden

Viele Anleger der diversen RWB Fonds sind mit ihrer Beteiligung an den jeweiligen RWB Fonds unzufrieden. So auch eine Gesellschafterin der RWB Special Market GmbH & Co. KG China 3 KG. Sie forderte die Geschäftsführung auf, ihr eine Liste mit den Anschriften aller Gesellschafter zu erteilen, damit sie mit diesen Kontakt aufnehmen kann.

RWB Fonds: Anleger machen Auskunftsrechte geltend
Dieses Recht steht ihr nach der ständigen und langjährigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zu. Die Gesellschafter können unabhängig von der Geschäftsführung miteinander Kontakt aufnehmen und ihre Gesellschafterrechte abstimmen. Auf diese Art und Weise können Informationsrechte geltend gemacht werden, die Gesellschafter können sich besser auf die Gesellschafterversammlung vorbereiten und wenn es denn sein müsste, die Geschäftsführung absetzen, wenn diese nicht im Sinne der Gesellschafter handelt.

RWB Fonds: Anleger wird rausgeworfen und bekommt sein Geld
Vor diesem Hintergrund ist es nur sehr verständlich, dass die Fondsverwaltungen- nicht nur die des RWB Fonds -  alles tun, um die Daten der Gesellschafter nicht herausgeben zu müssen. Die RWB erklärt den Gesellschaftern die außerordentliche Kündigung und zahlt ihnen fast die gesamte eingezahlte Einlage zurück. Das entspricht zwar nicht dem Antrag auf Auskunftserteilung, die Anleger des RWB Fonds sind jedoch meistens mit dem Ergebnis zufrieden. Sie beenden ihre Beteiligung an dem jeweiligen RWB Fonds und bekommen ihr Geld zurück.

RWB Fonds: Warum werden die Auskünfte nicht erteilt?

Die Frage stellt sich natürlich, was denn die RWB Fonds zu verstecken haben könnte. Warum erfüllt sie nicht ihre Verpflichtungen, den Gesellschaftern Auskunft zu erteilen und die gewünschten Informationen über ihren RWB Fonds herauszugeben?

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986

Wenn Sie ein Gesellschafter eines RWB Fonds sind und Fragen haben, rufen Sie an unter 030 885 97 70. Sie erhalten eine kostenlose Ersteinschätzung.