SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ ++ Schiffsfonds

Im Jahr 2008 wurde der SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ als „SAG Bulk China“ aufgelegt. Die Finanzkrise führte dazu, dass die Investition in den SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ neu investiert wurde. Der SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ wird auf dem Zweitmarkt nur noch mit 15% gehandelt. Anleger des SAG-Fonds Nr. 15 „SAG Bulk Germany“ fragen, von wem sie ihren Schaden ersetzt erhalten?

SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ und seine Basisdaten

Das Gesamtinvestitionsvolumen des SAG-Fonds Nr. 15 SAG Bulk China betrug ursprünglich € 60.529.000,00. Die Anleger beteiligen sich durch ihre Einlagen in Höhe von  € 24.460.000,00. Ferner gibt es Schiffshypothekendarlehen in Höhe von USD 51.000.000,00. Ursprünglich sollte der Schiffsfonds SAG Bulk China in die SAG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft MS Bulk China mbH & Co. KG investieren, der einen Massengutfrachter aus der Capesize-Klasse übernehmen sollte.

So wurde aus „SAG Bulk China“ der SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“
Aufgrund der Finanzkrise konnte der Bauvertrag nicht eingehalten werden und das Schiff nicht rechtzeitig ausgeliefert werden. Auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung wurde im März 2010 beschlossen, den Bauvertrag zu kündigen und alternativ in das Projekt „SAG Bulk Germany“ zu investieren. Auf dem Zweitmarkt wird der SAG-Fonds Nr. 15 SAG Bulk Germany  mit 15,5 % gehandelt.

SAG-Fonds Nr. 15 „SAG Bulk Germany“: Hohes Risiko für Anleger
Für sicherheitsorientierte Anleger war die Beteiligung an dem SAG-Fonds Nr. 15 SAG Bulk Germany von vornherein ungeeignet. Im Zuge der Weltwirtschaftskrise und der damit verbundenen Turbulenzen war die Beteiligung an dem SAG-Fonds Nr. 15 SAG Bulk Germany eine Investition mit hohem Risiko. Sicherheitsorientierten Anlegern konnte man diese Beteiligung nicht anbieten.

SAG-Fonds Nr. 15 „SAG Bulk Germany“: Anlegergerechte Beratung erforderlich
Ein Anlageberater hat aber die Pflicht, seinen Kunden anleger- und anlagegerecht zu beraten. Er muss also genau prüfen, ob der von ihm empfohlene SAG-Fonds Nr. 15 SAG Bulk Germany zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passt. Wohl kaum ein Anleger hätte sich darauf eingelassen, wenn er gewusst hätte, in welche Schwierigkeit der SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ kommt und dass die Probleme auf dem Schiffsmarkt durch die Weltwirtschaftskrise 2008 beschleunigt wurden. Grundsätzlich war aber bereits Mitte des letzten Jahrzehntes klar, dass es Überkapazitäten gibt, die bis heute nicht abgebaut sind.

SAG-Fonds Nr. 15 „SAG Bulk Germany“: Schadensersatz für Anleger
Wird ein Anleger  falsch beraten oder werden ihm wesentliche Fakten verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Er wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem SAG-Fonds Nr. 15 „SAG Bulk Germany“ nicht gezeichnet.

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Geschädigten der SAG-Fonds Nr. 15 MS „SAG Bulk Germany“ die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030 885 97 70 oder füllen Sie den Fragebogen aus.