Nordcapital Offshore Fonds 2 ++ Schiffsfonds ++ Risiko Totalverlust

Vom Emissionshaus Nordcapital GmbH wurde im Jahr 2008 der Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 aufgelegt. Die Krise in der Ölindustrie macht auch dem Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 zu schaffen. Die Prognosen werden nicht eingehalten. Die Anleger fragen sich deshalb, ob sie die Beteiligung kündigen und ihr Geld zurückverlangen können?

Basisdaten des Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2

Der Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 hält zwei baugleiche Plattformversorgungsschiffe, die der Versorgung und Positionierung von Ölplattformen dienen. Dabei handelt es sich um die

- MS „E.R. Trondheim“ und

- MS „E.R. Tromsoe“.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 beträgt 52.574.000,00 EUR. Davon werden 21.809.000,00 EUR durch Kredite fremdfinanziert. Ferner gibt es eine Initiatorenbeteiligung in Höhe von € 500.000,00. 28.800.000,00 EUR werden durch die Einlagen der Anleger aufgebracht. Das Agio beträgt 1.465.000,00 EUR. Bis zum Jahr 2013 betrugen die kumulierten Ausschüttungen an die Anleger 16 %.

Nordcapital Offshore Fonds 2 kämpft gegen fallende Ölpreise

Auch der Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 kämpft mit den fallenden Ölpreisen. Diese führen zu einer geringeren Auslastung der Ölplattform. Es werden weniger Versorgungsschiffe benötigt. Da eine Änderung dieser Situation nicht in Sicht ist, drohen weiterhin Verluste. Es kann zum Totalverlust kommen, wenn der Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 in die Insolvenz gehen muss oder wenn zu dessen Vermeidung die Schiffe verkauft werden. Den Anlegern droht dann die Rückzahlung ihrer Ausschüttungen, wenn diese nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden.

Nordcapital Offshore Fonds 2:

Dabei ist die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 als eine sichere Kapitalanlage angepriesen worden. Im Jahr 2008 war sicherlich kaum vorstellbar, dass der Ölpreis, der auf ewige Zeiten nur nach oben gestiegen war, tatsächlich auf ein heutiges Niveau fallen würde. Erfahrenen Wirtschaftsberatern muss es klar sein, dass wirtschaftliche Entwicklungen nur schwer vorhersehbar sind und dass alle Trends sich schnell drehen können.

Nordcapital Offshore Fonds 2 nur etwas für mutige Anleger

Auf alle Risiken muss ein Anleger hingewiesen werden. Der Anleger muss anleger- und anlagegerecht beraten werden. So fordert es der Bundesgerichtshof. Der Vermittler muss also genau prüfen, ob der von ihm empfohlene Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers entspricht. Auf Sicherheit bedachten Anlegern konnte man den Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 nicht andienen. Er ist nur etwas für Anleger, die bereit sind, Risiken einzugehen und die auch den Verlust ihres Geldes verkraften können.

Rückforderung von Ausschüttungen

Zu den Beratungspflichten des Anlageberaters gehört auch der Hinweis, dass Ausschüttungen unter Umständen wieder zurückgefordert werden müssen, wenn diese Ausschüttungen nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden. Bei Liquiditätsproblemen oder gar bei der Insolvenz kann der Insolvenzverwalter gemäß § 172 HGB die Rückzahlung dieser Ausschüttungen verlangen. Die Anleger müssen sich bewusst sein, dass die Rückforderung der Ausschüttungen nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen abgewehrt werden kann.

Verlängerte Verjährung für Rückforderung

Die Forderung zur Rückzahlung von Ausschüttungen unterliegt nicht der 10-jährigen absoluten Verjährungsfrist, wie die potenziellen Schadensersatzansprüche. Den Anlegern droht also nicht nur der Totalverlust, sondern sie müssen sogar befürchten, dass sie bereits erhaltene Ausschüttungen am Ende wieder zurückzahlen müssen.

Nordcapital Offshore Fonds 2: Bankenhaftung bei unterlassener Aufklärung

Wird die Beteiligung über eine Bank angeboten, muss diese zudem auf die Innenprovision hinweisen, die sie für die Vermittlung des Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht in der Zahlung einer solchen Rückvergütung (Kickback-Zahlung) einen Interessenkonflikt, auf den die Bank den Kunden ungefragt hinweisen muss. Der Verdacht liegt nahe, dass die Bank bei der Vermittlung des Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 eher an sich und die Provision als an das Wohl des Kunden gedacht haben könnte.

Nordcapital Offshore Fonds 2: Anleger fordern Schadensersatz

Wird ein Anleger nicht individuell beraten oder auf alle mit der Beteiligung verbundenen Risiken hingewiesen oder werden ihm wesentliche Fakten, wie die Innenprovision, verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Das ist die langjährige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes. Der Anleger wird dann so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Offshore Fonds 2 nicht gezeichnet.

Nordcapital Offshore Fonds 2 ++ Schiffsfonds ++ Risiko Totalverlust
Nordcapital Offshore Fonds 2 ++ Schiffsfonds ++ Risiko Totalverlust

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Nordcapital Offshore Fonds 2 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.