Nordcapital Schiffsportfolio 2 ++ Nordcapital Schiffsfonds

Der im Jahr 2007 vom Emissionshaus Nordcapital GmbH aufgelegte Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 steckt tief in den roten Zahlen. Besserung ist nicht in Sicht. Anleger fragen sich, ob sie jemals ihr Geld wiedersehen werden. Vom wem können sie Schadensersatz verlangen?

Basisdaten zum Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2

Der Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 beteiligt sich an insgesamt 148 Schiffsgesellschaften. Das Gesamtinvestitionsvolumen betrug 25.950.000,00 EUR und davon bringen die Anleger mit ihren Einlagen 18.550.000,00 EUR auf. Die Fremdfinanzierung beträgt 6.000.000,00 EUR. Ferner gibt es eine Initiatorenbeteiligung in Höhe von 450.000,00 EUR sowie ein Agio in Höhe von 950.000,00 EUR. In den Jahren 2007 und 2008 erfolgten Ausschüttungen von insgesamt 10 %.

Nordcapital Schiffsportfolio 2 kämpft mit Problemen

Trotz der Diversifizierung und einer Beteiligung an unterschiedlichen Schiffstypen hat die Krise auf dem Weltschiffsmarkt auch den Dachfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 mit voller Härte getroffen. Ausschüttungen sind seit 2009 ausgefallen. Im Jahr 2010 musste der Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 saniert werden. 1.609.000,00 EUR wurden von den Anlegern nachgeschossen. Immerhin ist es im Jahr 2014 gelungen, den Anlegern Ausschüttungen von 14 % zu gewähren.

Nordcapital Schiffsportfolio 2: Beteiligung mit vollem Risiko

Die Anleger haben inzwischen leidvoll feststellen müssen, dass sie keine sichere Beteiligung erworben haben. Dabei war ihnen aber die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 als eine sichere Kapitalanlage empfohlen worden. Vielen ist aber nicht einmal bewusst geworden, dass sie sich als Kommanditist an einer Kommanditgesellschaft beteiligen und damit auch ein volles unternehmerisches Risiko eingehen. Für sicherheitsorientierte Anleger ist deshalb eine Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 nicht geeignet.

Nordcapital Schiffsportfolio 2: Anleger müssen umfassend aufgeklärt werden

Ein Anlageberater muss aber seine Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Er muss also prüfen, ob der von ihm empfohlene Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 zu den persönlichen Bedürfnissen des Anlegers passt. Sicherheitsorientierten Anlegern hätte er deshalb diese Beteiligung nicht anbieten dürfen. Der Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 ist nur etwas für Anleger, die bereit sind, auch erhebliche Risiken einzugehen, die bis hin zum Risiko des Totalverlustes gehen. Dass sich die Situation durch die Sanierung stabilisiert hat und sogar wieder Ausschüttungen erfolgen, darf nicht über die generellen Risiken der Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 hinwegtäuschen.

Rückforderung von Ausschüttungen

Zu den Beratungspflichten des Anlageberaters gehört auch der Hinweis, dass Ausschüttungen unter Umständen wieder zurückgefordert werden müssen, wenn diese Ausschüttungen nicht durch Gewinne erwirtschaftet wurden. Bei Liquiditätsproblemen oder gar bei der Insolvenz kann der Insolvenzverwalter gemäß § 172 HGB die Rückzahlung dieser Ausschüttungen verlangen. Die Anleger müssen sich bewusst sein, dass die Rückforderung der Ausschüttungen nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen abgewehrt werden kann.

Verlängerte Verjährung für Rückforderung

Die Forderung zur Rückzahlung von Ausschüttungen unterliegt nicht der 10-jährigen absoluten Verjährungsfrist, wie die potenziellen Schadensersatzansprüche. Den Anlegern droht also nicht nur der Totalverlust, sondern sie müssen sogar befürchten, dass sie bereits erhaltene Ausschüttungen am Ende wieder zurückzahlen müssen.

Nordcapital Schiffsportfolio 2: Bank muss über Innenprovision aufklären

Wird die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 über eine Bank vermittelt, muss diese auch auf die Innenprovision hinweisen, die sie für die Vermittlung erhalten hat. Der Bundesgerichtshof sieht in der Zahlung einer solchen Rückvergütung (Kickback-Zahlung) einen Interessenkonflikt, der dem Kunden bewusst gemacht werden muss. Der Verdacht liegt nahe, dass die Bank eher an das eigene Wohl und die verdeckte Innenprovision denkt, als an das Wohl des Kunden.

Nordcapital Schiffsportfolio 2: Anleger müssen umfassend aufgeklärt werden

Wird ein Anleger nicht anleger- und anlagegerecht beraten oder werden ihm wesentliche Fakten, wie die verdeckte Innenprovision, verschwiegen, steht ihm nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ein Schadensersatzanspruch zu. Der Anleger wird so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 2 nicht gezeichnet.

Nordcapital Schiffsportfolio 2 ++ Nordcapital Schiffsfonds
Nordcapital Schiffsportfolio 2 ++ Nordcapital Schiffsfonds

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Nordcapital Schiffsportfolio 2 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.