Nordcapital Schiffsportfolio 6 ++ Nordcapital Schiffsfonds ++ Totalverlustrisiko

Im Jahr 2009 hat das Emissionshaus Nordcapital GmbH den Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 aufgelegt. Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass sie eine unternehmerische Beteiligung gezeichnet haben, der sogar das Risiko des Totalverlustes innewohnt. Anleger fragen sich deshalb, ob sie die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 kündigen und ihr Geld zurückverlangen können.

Was macht der Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6?

Der Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 beteiligt sich an 142 anderen Schiffsfonds. Das Gesamtinvestitionsvolumen betrug 42.000.000,00 EUR. Anleger bringen 39.000.000,00 EUR mit ihren Einlagen auf. Ferner gibt es eine Initiatorenbeteiligung von 1.000.000,00 EUR und ein Agio von 2.000.000,00 EUR. Im Zeitraum von 2011 bis 2014 wurden insgesamt 12,5 % Ausschüttungen geleistet.

Nordcapital Schiffsportfolio 6: Verfall der Charterraten schafft Probleme

Auch der Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 ist in schweres Fahrwasser geraten, nachdem es erhebliche Überkapazitäten auf dem Schiffsmarkt gibt. Die Fracht- und Charterraten sind verfallen. Vielfach können die laufenden Kosten nicht mehr gedeckt werden. Vorteil des Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 ist freilich, dass es ein Eigenkapitalfonds ist. Es gibt keine Fremdfinanzierung, die laufend bedient werden muss.

Nordcapital Schiffsportfolio 6: Ungeeignet für sicherheitsorientierte Anleger

Diese Fondskonstruktion des Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 führt zwar zu einer größeren Stabilität als die übliche hohe Finanzierung des Fonds mit Fremdkapital. Gleichwohl bestehen auch angesichts des oben beschriebenen Verfalls der Charterraten erhebliche Risiken. Das Geld der Anleger kann durch den Wertverfall der Schiffe, der sich letztlich ja auch in der Vermietbarkeit ausdrückt, schwinden. Für auf Sicherheit bedachte Anleger ist auch diese Beteiligung nicht geeignet.

Nordcapital Schiffsportfolio 6: Anleger müssen über Risiken informiert werden

Ein Vermittler muss seinen Kunden anleger- und anlagegerecht beraten. Er muss also überprüfen, ob der von ihm empfohlene Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 den persönlichen Bedürfnissen seines Kunden entspricht. Den Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 konnte er nur Kunden anbieten, die bereit sind, erhebliche Risiken zu tragen und die gegebenenfalls auch den Verlust ihrer Einlagen akzeptieren können. Für sicherheitsorientierte Anleger ist diese Beteiligung jedenfalls nicht geeignet.

Nordcapital Schiffsportfolio 6: Anleger verlangen Schadenersatz

Wird ein Anleger nicht umfassend beraten oder werden ihm wesentliche Faktoren verschwiegen, steht ihm grundsätzlich ein Schadensersatzanspruch zu. Das ist die ständige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes. Der Anleger wird dann so gestellt, als hätte er die Beteiligung an dem Schiffsfonds Nordcapital Schiffsportfolio 6 nicht gezeichnet.

Nordcapital Schiffsportfolio 6 ++ Nordcapital Schiffsfonds ++ Totalverlustrisiko
Nordcapital Schiffsportfolio 6 ++ Nordcapital Schiffsfonds ++ Totalverlustrisiko

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Nordcapital Schiffsportfolio 6 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.