Wattner SunAsset 2

Die Wattner SunAsset 2 GmbH & Co. KG wurde im November 2009 prospektiert und setzt wirtschaftlich auf ein umfangreiches Portfolio in Deutschland ansässiger Solarkraftwerke. Dabei hat die Wattner SunAsset 2 ein Gesamtinvestitionsvolumen von € 12.500.000, welches vollumfänglich durch Eigenkapital getragen werden soll. Die Anleger der Wattner SunAsset 2 konnten gegen Zahlung einer Mindestbeteiligungssumme von € 10.000 investieren. Aufgrund enttäuschender Ergebnisse der Wattner SunAsset 2 fragen sich die Anleger, ob sie ihr Geld retten können.

Wattner SunAsset 2: Investitionsziele

Der Solarfonds Wattner SunAsset 2 setzt auf verschiedene Solarkraftwerke, die in Deutschland ansässig sind. Hierbei wirbt die Wattner SunAsset 2 in aller erster Linie damit, dass Sie der jährlich steigenden Nachfrage der Stromgewinnung aus Solarkraft entsprechen möchten. In ihrem Fondsprospekt spricht die Wattner SunAsset 2 davon, dass sie bei ihrem wirtschaftlichen Handeln auf das Halten und Betreiben der Solarkraftwerke setzt. Nach Ende der Fondslaufzeit sollen die Kraftwerke der Wattner SunAsset 2 gewinnbringend veräußert werden.

Wattner SunAsset 2: Enttäuschte Anleger
Anleger der Wattner SunAsset 2 erhofften sich viel von ihrem Investment. Dabei zielten viele mit der Beteiligung an der Wattner SunAsset 2 nicht nur darauf ab, für finanziellen Segen zu sorgen. Darüber hinaus wollten Sie mit dem Solarfonds Wattner SunAsset 2 ein umweltfreundliches Investment tätigen. Natürlich sind die Anleger davon enttäuscht, dass die Bilanzen der Wattner SunAsset 2 nicht den Hoffnungen entsprechen.

Wattner SunAsset 2: „Grüner Strom“ als angebliches Zugpferd
Viele Anleger von Solarfonds wie der Wattner SunAsset 2 erhofften sich aufgrund der Energiewende große Gewinne von ihrem Investment. Die Umstellung der Art und Weise der Stromgewinnung stellt sich als großes Zugpferd für Fondsgesellschaften dar, die auf erneuerbare Energien setzen.

Wattner SunAsset 2: Überschätzte EEG
Ein großes Argument für die Wattner SunAsset 2, ist die attraktive Zulage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Im Jahr 2007 wurde beschlossen, dass der gesamte bundesweite Stromverbrauch im Jahr 2020 zu 30% aus erneuerbaren Energien gewonnen werden soll. Als Anreiz wurde die attraktive Zulage der EEG ins Leben gerufen. Allerdings sehen sich die Anleger der Wattner SunAsset 2 einer stetig sinkenden Zulage ausgesetzt. Die Enttäuschung der Anleger von Wattner SunAsset 2 ist dementsprechend nachvollziehbar

Wattner SunAsset 2: Falschberatung der Anlageberater
Leider kommt es immer häufiger dazu, dass Anlageberater nicht ihrer umfassenden Aufklärungspflicht nachkommen. Auch im Rahmen der Beratungen bezüglich der Wattner SunAsset 2 sind solche Falschberatungen denkbar. Sollte der Anlageberater interessierte Anleger nur unzureichend oder gar nicht über die Risiken bis hin zum Totalverlustrisiko aufgeklärt haben, ist eine Falschberatung einschlägig.

Wattner SunAsset 2: Rechtliche Möglichkeiten der Anleger
Sollte ein Anleger Opfer einer Falschberatung geworden sein, muss er dies nicht tatenlos hinnehmen. Es bestehen rechtliche Möglichkeiten, um die schweren finanziellen Folgen abzuwenden. Zum einen kann ein Schadensersatzanspruch gegen den zuständigen Anlageberater geltend gemacht werden. Darüber hinaus ist die außerordentliche Kündigung der Beteiligung an der Wattner SunAsset 2 möglich. Schließlich erkennt der BGH eine Falschberatung als Kündigungsgrund an.

Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986.
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Wattner SunAsset 2 die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Rufen Sie an unter 030- 8859770 oder füllen Sie den Fragebogen aus.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.