Wattner SunAsset 4

Der Solarfonds Wattner SunAsset 4 GmbH & Co. KG wurde am am 02. April 2012 prospektiert. Dabei hat Wattner SunAsset 4 Gesamtinvestitionskosten in Höhe von € 10.500.000, von denen € 10.000.000 durch Eigenkapital abgedeckt werden. Viele Anleger der  Wattner SunAsset 4 erhofften sich von einem Solarfonds ein chancenreiches Investment. Wie sich herausstellt, ist die Beteiligung an der Wattner SunAsset 4 risikoreicher als erwartet. Anleger der Wattner SunAsset 4 fragen sich nun, wie sie ihr investiertes Kapital retten können.

Wattner SunAsset 4: Beteiligungsgegenstand
Wie die vorherigen Solarfonds von Wattner, setzt auch die Wattner SunAsset 4 auf den Betrieb von Solarkraftanlagen. Dabei zielt die Wattner SunAsset 4 in aller erster Linie darauf ab, Photovoltaikanlagen zu planen und zu errichten. Darüber hinaus investiert die Wattner SunAsset 4 in Technologien, die Möglichkeiten bieten den erzeugten Solarstrom zu speichern.

Wattner SunAsset 4: Risiken von Blind Pool
Was zunächst nach einem vielversprechenden Investment klingt, stellt sich als risikoreiche Geldanlage heraus. Die Wattner SunAsset 4 agiert nach dem Konzept eines Blind Pools. Die Anleger der Wattner SunAsset 4 wissen zum Zeitpunkt ihres Investments nicht genau worin ihr Geld schlussendlich wandert. Von Blind Pool Konzepten wie bei der Wattner SunAsset 4, ist sicherheitsorientierten Anlegern dringend abzuraten. Sie sollten das Investitionsziel stets genau kennen.

Wattner SunAsset 4: Risiken der Projektentwicklung
Neben der Ausgestaltung als Blind Pool Beteiligung, ist eine Investition in die Wattner SunAsset 4 mit weiteren Risiken verbunden. Beispielhaft zu nennen seien hierbei die klassischen Risiken rundum die Projektentwicklung. Es kann vor allem beim Bau von Photovoltaikanlagen zu kostspieligen Entwicklungsfehlern kommen.

Wattner SunAsset 4: Risiken rundum Genehmigung und Fertigstellung
Das Risiko der allgemeinen Entwicklung des Bauprojekts einer Photovoltaikanlage ist nicht das einzige, dem sich die Anleger der Wattner SunAsset 4 ausgesetzt sehen. Darüber hinaus gilt es in Deutschland als äußerst kompliziert eine Genehmigung zum Bau einer Photovoltaikanlage zu erhalten. Allgemeine Risiken rund um die Fertigstellung einer entsprechenden Anlage gelten bei der Wattner SunAsset 4 ebenfalls.  

Wattner SunAsset 4: Aufklärungspflicht der Anlageberater
Die allgemeinen Risiken bis hin zum Totalverlust des Investments hätten bei einem Gespräch mit einem Anlageberater in Bezug auf die Wattner SunAsset 4 zur Sprache kommen müssen. Hierzu sind deutsche Anlageberater gesetzlich verpflichtet. Sollte eine derartige Aufklärung nur unzureichend oder gar nicht stattgefunden haben, spricht man von einer Falschberatung.

Wattner SunAsset 4: Juristische Möglichkeiten
Sollte es bei der Beratung zur Wattner SunAsset 4 zur Falschberatung gekommen sein, können Sie Ihr Geld mithilfe einer kompetenten juristischen Unterstützung zurückholen. Sie haben die Möglichkeit gegen den Anlageberater einen Schadensersatzanspruch geltend zu machen. Darüber hinaus stellt eine Falschberatung gemäß ständiger Rechtsprechung des BGH einen Grund zur außerordentlichen Kündigung der Beteiligung dar.


Resch Rechtsanwälte:  Anlegerschutz seit 1986
Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der Wattner SunAsset 4 die kostenlose Prüfung ihres Falles an und schätzen ein, ob eine solche Kündigung oder Schadensersatz möglich ist. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030- 8859770.

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.