WealthCap

Viele Anleger sind von ihren WealthCap-Beteiligungen enttäuscht. Von wem können sie jetzt Schadensersatz verlangen?

Wealthcap ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der HypoVereinsbank AG mit Sitz in München und heißt eigentlich Wealth Management Capital Holding GmbH. Hinsichtlich des aufgelegten Investitionsvolumens und des eingesetzten Eigenkapitals zählt die 2007 gegründete Gesellschaft zu den wichtigsten Anbietern geschlossener Sachwertfonds in Deutschland.

Die Prognosen für den Immobilienfonds WealthCap Deutschland 10 wurden nicht eingehalten. Ende 2014 wurde der Fonds nur noch mit 59 % auf dem Zweitmarkt gehandelt. Die unzufriedenen Anleger sollten ihre Interessen gemeinsam vertreten.

Die Anleger sind über die mageren Ausschüttungen des Lebensversicherungsfonds WealthCap US Life 3 verärgert. Diese betrugen bis zum Jahr 2015 kumuliert nur magere 6,65 Prozent, weil die Versicherten länger lebten als vorausgesagt.

Ab 2010 wurde der Lebensversicherungsfonds WealthCap LebensWert 2 aufgelegt. Es ist ein Fondskonzept, das auf dem riskanten amerikanischen Markt für Renten- und Lebensversicherungen tätig ist.

Die Anleger des Lebensversicherungsfonds WealthCap Life Britannia 1 beteiligen sich an einer britischen Limited Partnership. Diese britische Gesellschaft kämpft mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten, darum erhalten sie nicht die im Prospekt versprochenen Ausschüttungen.

Der Immobilienfonds WealthCap Immobilienfonds Deutschland 30  ist zwar bezüglich der Mietverträge zu 100 Prozent ausgelastet, aber wegen ungünstiger Wechselkursentwicklungen konnten die erhofften Erlöse nicht erzielt werden.

Trotz der regelmäßigen Ausschüttungen an die Anleger, gibt es beim Immobilienfonds WealthCap Deutschland 33 Risiken, die sich in der Zukunft realisieren können.

 

Die Fonds der WealthCap Gruppe werden zumeist über Banken vermittelt, diese müssen immer auf ihre Innenprovision hinweisen. Vermittler müssen anleger- und anlagegerecht beraten. Der Vermittler muss sich also überzeugen, dass der von ihm angebotene Fonds den individuellen Bedürfnissen seines Kunden entspricht. Anleger müssen umfassend und vollständig über alle mit der Beteiligung verbundenen Risiken aufgeklärt werden. Da es bei den WealthCap Immobilienfonds um eine unternehmerische Beteiligung handelt, ist auch das Risiko des Totalverlustes nicht auszuschließen. Für sicherheitsorientierte Anleger sind die WealthCap-Beteiligung nicht geeignet.

Wird die Innenprovision verschwiegen oder wird der Anleger nicht anleger- und anlagegerecht beraten, stehen ihm grundsätzlich Schadensersatzansprüche zu.

Manchmal ist es sinnvoll und von großem Nutzen, wenn die Anleger ihre Interessen bündeln. Diese Bündelung wird über die Schwestergesellschaft von Resch Rechtsanwälte, die RESCH DebiProtect Rechtsanwaltsgesellschaft, vorgenommen.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern der WealthCap Immobilienfonds die kostenlose Prüfung ihres Falles an.

 

Chronologische Liste mit allen Beiträgen zu WealthCap:

12.01.16

WealthCap Immobilienfonds

04.02.16

WealthCap Deutschland 10 ++ WealthCap Immobilienfonds

26.10.16

WealthCap US Life 3 ++ Lebensversicherungsfonds ++ Bewertung

09.12.16

WealthCap LebensWert 2 ++ Lebensversicherungsfonds ++ Bewertung

09.02.17

WealthCap Life Britannia 1 ++ Lebensversicherungsfonds

26.05.17

WealthCap Immobilienfonds Deutschland 30

19.07.17

WealthCap Deutschland 33 ++ Immobilienfonds ++ Blue Capital

Imagefilm

Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.
Wenn Sie als Kapitalanleger Probleme haben, dann sind Resch Rechtsanwälte für Sie da.

Referenzen

Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.
Jochen Resch mit Dr. Dr. Cay von Fournier im Interview über das Thema Exzellente Unternehmen.