Wölbern IFH Holland 59 ++ Schadensersatz ++ Verjährung

 

Auch nach Übernahme der Treuhand durch Paribus bleibt die Situation des Immobilienfonds Wölbern IFH Holland 59 schwierig. Anleger fragen sich, ob sie die Beteiligung kündigen und ihr Geld zurückverlangen können. Schnelles Handeln ist angesagt. Es droht die absolute Verjährungsfrist für Ansprüche auf Schadensersatz.

Was ist Wölbern IFH Holland? Probleme mit Banken und Vermietung

Der Fonds wurde 2005 und 2006 von der Wölbern Invest GmbH mit einem Eigenkapitalvolumen von insgesamt knapp 20 Millionen Euro emittiert. Der Fonds hält Immobilien in Zwolle in den Niederlanden. Es gibt Probleme bei der Vermietung. Ein Mietvertrag mit einer Sozialversicherungsgesellschaft konnte mit erheblichen Mietnachlässen zwar bis 2021 verlängert werden. Fraglich ist, ob die finanzierende Bank den im Oktober 2016 auslaufenden Kreditvertrag verlängern wird. Das wird maßgeblich von der Bewertung der Fondsimmobilie abhängen. Zu befürchten ist, dass Sondertilgungen an die Bank zu leisten sind. Es ist damit zu rechnen, dass in den nächsten Jahren Ausschüttungen nicht geleistet werden. Schlimmstenfalls ist davon auszugehen, dass geleistete Ausschüttungen wieder zurückgefordert werden.

Haftung der Anleger des Wölbern IFH Holland 59

Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass sie als Kommanditist dem Wölbern IFH Holland 59 beigetreten sind. Die Beteiligung wurde ihnen als eine sichere Anlage angeboten, die auch zur Altersvorsorge geeignet ist. Verschwiegen wurde aber vielfach, dass sogar das Risiko der Haftung entstehen kann, wenn Ausschüttungen erfolgen, die nicht durch Gewinne erwirtschaftet worden sind. Bei Liquiditätsproblemen können die gewinnunabhängigen Ausschüttungen wieder zurückverlangt werden. Dieses Risiko betrifft insbesondere auch die Anleger des Wölbern IFH Holland 59, denn bisher haben Anleger Ausschüttungen in Höhe von ca. 37 % bezogen auf ihre Einlage erhalten. Zur Altersvorsorge ist deshalb eine solche Beteiligung nicht geeignet.

Anleger des Wölbern IFH Holland 59 müssen umfassend beraten werden

Ein Anlageberater muss den Anleger umfassend auf alle Risiken hinweisen. Der Berater muss seine Kunden anlage- und anlegergerecht beraten, d. h. das von ihm empfohlene Objekt muss den Bedürfnissen seines Kunden entsprechen. Für sicherheitsorientierte Anleger oder zur Altersvorsorge ist deshalb eine Beteiligung an dem Wölbern IFH Holland 59 nicht geeignet. Wird die Beteiligung über eine Bank vertrieben, muss diese zudem auf die Innenprovision hinweisen, die sie für die Vermittlung des Wölbern IFH Holland 59 erhalten hat.

Achtung! Schadenersatzansprüche wegen Wölbern IFH Holland 59 verjähren!

%Ist die Beratung unvollständig oder werden sogar falsche Angaben gemacht, stehen dem Anleger Ansprüche auf Schadensersatz zu. Bei dem Wölbern IFH Holland Fonds ist jedoch schnelles Handeln erforderlich. Taggenau 10 Jahre nach Beitritt verjähren alle Schadensersatzansprüche. Anleger können also nicht abwarten, wie sich die o. g. Miet- und Finanzierungsprobleme entwickeln.

07.01.2016

Wölbern IFH Holland 59 ++ Schadensersatz ++ Verjährung
Wölbern IFH Holland 59 ++ Schadensersatz ++ Verjährung

Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten den Anlegern des Immobilienfonds Wölbern IFH Holland 59 die kostenlosePrüfung ihres Falles an. Füllen Sie den Fragebogen aus oder rufen Sie an unter 030 885 97 70.