Bitcoin Evolution – Drei einfache Schritte und das Geld ist weg

Bitcoin Evolution reiht sich ein in die verheißungsvolle Welt der Cryptobinarygoldtrading-Wunderwaffen, die mit minimalem Einsatz, riesige Gewinne ermöglichen, ohne etwas dafür zu tun – so die Versprechen. Unzählige Glücksritter sind sich nicht zu schade auf ihren eigens dafür geschaffenen Webseiten Pseudo-Tests zu veröffentlichen, diese aus scheinbarer Distanz vorgeblich kritisch zu bewerten und nur auf das Ziel hinwirken, den Leser dazu zu bringen, einen der meist übergroßen Buttons zu drücken. Diese leiten dann weiter zur Anmeldung auf Webseiten wie Bitcoin Evolution.


BaFin warnt: kein Impressum, Fake-Referenzen und unglaubliche Gewinnverheißung

Bitcoin Evolution: “Die Höhle der Löwen” - Fake-Referenz
Die Betreiber und ihre willfährigen Helfer nutzten doch tatsächlich die Popularität der Sendung “Die Höhle der Löwen” des Senders VOX, um Aufmerksamkeit für Bitcoin Evolution zu erzielen. Dreist wurde behauptet, die Erfinder der Software hätten ihr Produkt in der Sendung vorgestellt, hätten den Zuschlag bekommen und den größten Deal in der Geschichte dieses Sendeformats abgeschlossen. Das war eine dreiste Lüge, die mit Fake-Berichten von renommierten Medien unterlegt wurde. Verniedlichend war anschließend von einem vermeintlichen Marketing-Gag die Rede.

Bitcoin Evolution: Perfides Online-Marketing erstickt Kritik
Wer im Internet nach kritischen Begriffen, wie “Scam”, “Betrug” oder “Abzocke”, im Zusammenhang mit Trading-Plattformen wie Bitcoin Evolution sucht, hat kaum eine Chance fündig zu werden, weil die geballte Power der mitverdienenden Webseiten, allein diese erhalten 10 Prozent Provision der eingezahlten Beträge, mit genau diesen Begriffen spielt. Meist wird schon in den Überschrift gefragt “Seriös oder Abzocke”, das wiederholt sich dann im Text mehrfach. Freilich nur um diese “kritischen” Fragen letztlich mit einem Nein zu beantworten und man könne genau jetzt auf Bitcoin Evolution loslegen, wenn man den Button drückt.

Bitcoin Evolution: Betrugsmerkmal fehlendes Impressum
Seiten die auf den deutschen Markt abzielen, müssen ein Impressum vorweisen. Fehlt dieses, wie bei Bitcoin Evolution, hat der Betreiber der Seite offensichtlich kein Interesse daran, für sein Online-Angebot gerade zu stehen. Damit liefern sich die Nutzer der Seite dem Betreiber komplett aus. Sie haben keine Möglichkeit zu überprüfen, wer hinter dem Angebot steckt und welchen Leumund er hat. Vermutlich keinen guten, sonst würde er ihn nutzen.

Bitcoin Evolution: Pferdefuß Auszahlung
Bitcoin Evolution hat eine sehr übersichtliche Seite gestaltet und die Anmeldung ist überzeugend einfach. Ausgelassen wurde bei der ganzen Übersichtlichkeit, wie es denn mit der Auszahlung der Gelder aussieht. Denn angenommen jemand zahlt den Mindesteinsatz ein und überlegt es sich schnurstracks anders und möchte das Geld zurück, befindet sich Bitcoin Evolution in einem Dilemma. Denn sie schulden dem Vermittler bereits zehn Prozent des eingezahlten Betrages. Interessanterweise lassen die vermittelnden Pseudo-Testseiten das Thema Auszahlung konsequent aus.

Bitcoin Evolution: Mathematik
Grundsätzlich vermehren Börsen kein Kapital, sondern sie verteilen es um. Des einen Gewinne sind des anderen Verluste. Insofern verhält es sich auf einer Börse so ähnlich wie in einem Casino. Gewonnen wird nur, was andere verloren haben, natürlich abzüglich einer ordentlichen Gebühr, denn Infrastruktur, Administrationskosten müssen genauso bezahlt werden, wie das schöne Leben der Betreiber. Sobald ein Beteiligter herausfinden würde, wie er sicher Gewinn macht, brächen die betroffenen Casinos oder Börsen zusammen. Deshalb sind Aussagen, wie 99 Prozent Gewinnwahrscheinlichkeit einfach nur inhaltsleere Versuche zu manipulieren.

Bitcoin Evolution: Alles bleibt virtuell
Es gibt für die Nutzer von Bitcoin und Co. keine Möglichkeit zu kontrollieren, ob ihr Geld tatsächlich an einer Börse arbeitet, oder ob es sich lediglich um eine virtuelle Maschine auf der Webseite des jeweiligen Anbieters handelt, die es nur so aussehen lässt. Wer einen genaueren Blick auf die Testimonials solcher Seiten wirft, wird meist feststellen, dass die Bilder der lobenden Personen, von Online-Bilddatenbanken stammen und nicht von zufriedenen Kunden, zumal die Anmeldung nicht vorsieht, ein Bild von sich hochzuladen.

Bitcoin Evolution: Was sagt die BaFin?
Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistungen hat Bitcoin Evolution keine Erlaubnis gemäß Paragraph 32 des Kreditwesengesetzes (KWG) erteilt, es ist kein zugelassenes Institut. Sehr deutlich spricht die BaFin dabei von angeblichen Optionshandel und bemängelt zudem, dass das Unternehmen weder seine Rechtsform, noch seinen Sitz nennt.

Bitcoin Evolution: Jagd auf die Hintermänner
Die anonymen Betreiber zu finden ist schwierig, aber nicht unmöglich, wie aktuelle Fälle zeigen. Darum ist es wichtig, Betrügereien nicht hinzunehmen, sondern aktiv zu werden um es Ermittlern zu erleichtern die Täter zu fassen und deren Straftaten auch zu beweisen. Das gilt auch, wenn sie selbst den Betrug nicht beweisen können, sondern ihn nur vermuten. Um solchen Tätern das Handwerk zu legen zählt jeder Puzzlestein.

Bitcoin Evolution: Die nächsten Schritte für betroffene Anleger
Betroffenen Anleger sollten sich zunächst an einen fachkundigen Rechtsanwalt wenden. Er kann überprüfen, welche Handlungsmöglichkeiten gegenüber der Bitcoin Evolution derzeit bestehen. Weil dabei auch die individuelle Situation des Anlegers eine Rolle spielt, empfiehlt sich ein persönliches Gespräch über die Details. Sie bekommen Informationen darüber, ob und welche Ansprüche auf Schadensersatz bestehen, gegen wen genau diese geltend zu machen sind und wie diese zeitnah durchgesetzt werden können.

Bitcoin Evolution: Resch Rechtsanwälte – Anlegerschutz seit 1988
Resch Rechtsanwälte bieten den Kunden der Trading-Plattform Bitcoin Evolution die kostenlose Prüfung ihres Falles an. Bitte füllen Sie dazu den Fragebogen aus oder rufen Sie an, unter 030 885 97 70.