ReschBerlin – Rechtsanwalt Jochen Resch

ReschBerlin ist zum Synonym geworden für den Kampf gegen den Anlagebetrug, natürlich nicht nur in Berlin, sondern in Deutschland, Österreich und der Schweiz und darüber hinaus. ReschBerlin ist inzwischen bekannt bei den Anlagebetrügern, die sich im Internet ahnungslose Opfer suchen, um sie nach dem immer gleichen Schema des Anlagebetruges vorzuführen. Das betrifft nicht nur den Anlagebetrug in Deutschland, sondern eben in anderen Ländern in Europa, wie in Österreich und der Schweiz. Zunehmend werden aber auch Fälle aus Übersee in den Fokus rücken, wie der Anlagebetrug in Hongkong oder Anlagebetrug in Taiwan.

 

 

ReschBerlin: Im Kampf gegen Anlagebetrug
ReschBerlin steht also für die Anlegerschutzkanzlei RESCH Rechtsanwälte GmbH, die auch jene Fälle des Anlagebetruges verfolgt, die nicht nur auf den Warnlisten der BaFin, der FMA und der FINMA stehen. Wenn nämlich die Anlagebetrüger mit ihren Internetplattformen dort erscheinen, ist nach der Definition des Anlagebetruges bereits die Tat in vollem Gange.

 

 

ReschBerlin: Anwalt für Anlagebetrug
Die Frage ist natürlich, wie kann der Anleger den Anlagebetrüger erkennen? Gibt es ein Schema beim Anlagebetrug? Bei ReschBerlin ist der einfachste Weg, die Spur der Täter und die Spur des Geldes zu verfolgen. Das gilt nicht nur für den Anlagebetrug in Bitcoin. Das gilt für alle Formen des Tradings, wo ein auf Trading spezialisierter Anwalt für die betrogenen Anleger notwendig ist.

 

 

ReschBerlin: Was tun bei Anlagebetrug?
Wenn es also Fragen zum Thema des Anlagebetruges gibt, wird man immer wieder auf ReschBerlin stoßen. Hier gibt es die Hilfe bei Anlagebetrug, denn die meisten Anleger wissen nicht, was sie tun sollen, wenn sie Opfer eines Anlagebetruges geworden sind.