Unter Betrugsverdacht

Der Fall des Dresdner Finanzdienstleisters Infinus

Er gilt als einer der größten Anlegerskandale Deutschlands: 40.000 Menschen haben dem Dresdner Finanzdienstleister Infinus rund eine Milliarde Euro anvertraut. Seit die Staatsanwaltschaft Dresden vor acht Monaten Ermittlungen wegen Betrug und Bilanzfälschung eingeleitet hat, droht Anlegern der Totalverlust ihres Geldes. Mehr....

 

 

 

 

Imagefilm