Rechtsanwalt Trading – Erfahrung mit Anlagebetrügern

Nicht jeder Handel (Trading) mit Aktien und anderen Kapitalanlagen im Internet ist von Anlagebetrügern manipuliert. Die Gefahr, beim Online-Trading auf einen Anlagebetrug hereinzufallen, sollte gleichwohl nicht unterschätzt werden.  Was kann ein Anleger tun, der beim Trading einem Anlagebetrüger aufgesessen ist? Ist sein Geld verloren? Sollte er eine Anzeige wegen Betrugs beim Trading bei der Polizei erstatten? Oder sollte sich das Opfer eines Trading Scams einem auf Anlagebetrug spezialisierten Anwalt anvertrauen? Welche Hilfe gibt es bei Anlagebetrug durch Trading?

 

Rechtanwalt Trading:  Warnung vor Cold Calls von Brokern
Oft völlig unvermittelt erhalten Anleger Anrufe (Cold Calls) von Brokern aus den Hotspots der Kapitalmärkte, so zum Beispiel aus London, New York oder Frankfurt. Die Angerufenen werden eingeladen, angesichts der niedrigen Zinsen in Europa ihr Geld in Kapitalanlagen mit hohen Renditen anzulegen. Die Broker hätten direkten und exklusiven Zugang zur internationalen Finanzwelt und könnten mit ihren Trading Plattformen überdurchschnittliche Gewinne erzielen.

Rechtsanwalt Trading: Riskante Anlageformen für arglose Anleger
Dabei handle es sich oft um den günstigen Kauf von Aktien renommierter weltweit agierender Unternehmen, aber auch um CFDs, Kryptowährungen, Forex oder Binären Optionen. Die Webseiten der Anlagebetrüger sind oft aufwändig gemacht und vermitteln den Eindruck höchster Kompetenz und Seriosität – zu mindestens für den ahnungslosen Anleger, der in die für ihn aufgestellte Falle des Anlagebetruges tappt.

Rechtsanwalt Trading: Wie erkennt man einen Anlagebetrüger?
Ein Anlagebetrüger folgt regelmäßig einem ganz bestimmten Schema des Anlagebetruges. In einem ersten Schritt wird systematisch persönliches Vertrauen aufgebaut. Der Anlagebetrüger versucht mit seinem Opfer Gemeinsamkeiten zu finden, gemeinsame Interessen und gemeinsame Ziele. Das ist der sogenannte Rapport, wie es in der Sprache der Neurolinguisten heißt. Im Zuge des Gespräches versucht der Anlagebetrüger die Schwächen seines Opfers zu finden, um diese später gnadenlos auszunutzen. Es setzt höchste psychologische Kenntnisse der Anlagebetrüger voraus, ihren Opfern oft hunderttausende Euro „abzuquatschen“ – und das nur über das Telefon. Neben dem Einfühlungsvermögen auf der persönlichen Ebene muss der Anlagebetrüger natürlich auch umfassende sachliche und fachliche Kenntnisse des Kapitalmarktes darstellen. Beides zusammen ist der Schlüssel zum fragwürdigen Erfolg, die Opfer bis auf den letzten Euro auszuquetschen.

Rechtsanwalt Trading: Die tiefen psychologischen Wunden der Opfer
Oft ist der Anleger in Schockstarre, wenn ihm schlussendlich bewusst wird, dass er einem Anlagebetrug zum Opfer gefallen ist. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Sein Selbstverständnis ist zutiefst getroffen. Wie hat er das tun können? Hätte er nicht vorher auf die Warnlisten der BaFin, der österreichischen FMA oder der Schweizer FINMA schauen können, oder ins Internet, wo so viele Fälle des Anlagebetrugs veröffentlicht sind.

Rechtsanwalt Trading: Wer hilft bei Anlagebetrug?
Manche Anleger erstatten Strafanzeige bei der Polizei. Diese ist aber häufig überfordert, weil es nicht nur um einen Anlagebetrug in Deutschland, der Schweiz oder Österreich geht. Die Fälle mit betrügerischem Trading haben regelmäßig einen weltweiten internationalen Bezug, zum Beispiel Taiwan oder Hong Kong. Dem Anleger muss klar sein, dass alle Personen und Firmen, mit denen zu tun gehabt hat, meist gar nicht existieren. Alles ist Schein, nicht Sein! Aber wie kann es beweisen? Für den Laien ist das nicht so einfach. Ist es nur ein schlechtes Geschäft gewesen? Oder war es von vornherein Betrug? Es empfiehlt sich, zur Klärung dieser Fragen einen auf Kapitalanlagebetrug spezialisierten Rechtsanwalt einzuschalten.

Rechtsanwalt Trading: Der Spur des Geldes folgen!
Bei diesen Fällen des Anlagebetrugs ist eine zweigleisige Vorgehensweise geboten. Es müssen die strafrechtlichen Aspekte herausgearbeitet werden. Wichtig ist aber auch, die Spur des Geldes zu verfolgen. Es ist ein komplexer Vorgang, der an dieser Stelle nicht umfassend dargestellt werden kann. Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass auch Banken erhebliche Pflichten haben, um einen Verdacht auf illegale Geldgeschäfte oder Geldwäsche nachzugehen. Ein erfahrener Anwalt für Anlagebetrugs  sollte die internationalen rechtlichen Grundlagen kennen, die bei den meisten Fällen des Anlagebetruges bei Trading anzuwenden sind.

RESCH Rechtsanwälte – Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986
Wenn Sie beim Trading das Opfer eines Anlagebetrügers geworden sind und wissen wollen, wie Sie Ihr Geld wiederbekommen können, rufen Sie an unter + 49 30 8859770 oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Sie erhalten eine kostenlose Einschätzung Ihres Falles.